Schlagwort-Archive: Straßenbauarbeiten

Straßenzug Hörsel- und Inselsbergstraße wird erneuert

Frankfurt am Main Unterliederbach. Hörselbergstraße / Inselsbergstraße

Der Straßenzug Hörsel-/Inselsbergstraße in Frankfurt am Main Unterliederbach wird in der Zeit vom 21. September 2020 und dem 28. November 2020 erneuert. Die Fahrbahn bekommt hierbei eine neue Decke, während die Fußgängerwege von Grund auf saniert werden. Die ausführende Baufirma wird kurze Abschnitte voll sperren, um die Arbeiten durchzuführen. Ende November steht für wenige Tage die Vollsperrung des gesamte Straßenzugs in Aussicht, da man die neue Straßendecke in einem Rutsch einbauen will.

Fußgänger können die Baustelle passieren.

Straßenbauarbeiten auf der Königsteiner Straße

Umleitung
Dieser Beschilderung sollte man folgen, wenn man auf der Königsteiner Straße im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach in Richtung Höchst, Industriepark Höchst, Fraport Arena, Jahrhunderthalle oder Silobad unterwegs ist. Falschen Angaben von Navigationssystemen oder anderen Hinweisschildern sollte man keineswegs Folge leisten.

Noch ist die Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach wegen Straßenbauarbeiten teilweise voll gesperrt. Es macht Sinn, die Straße weiträumig zu umfahren. Ansonsten folgt man den Umleitungen, die innerhalb des Ortes mit „U1“ und „U2“ beschildert sind. Nach dem Abzweig in die Wasgaustraße sollte man nur noch als Anlieger auf der Königsteiner Straße unterwegs sein.

Baustelle auf der Königsteiner Straße

Königsteiner Straße in Frankfurt ab Main Unterliederbach, Straßenbaustelle
Im Jahr 2020 wird der letzte Abschnitt der Königsteiner Straße innerhalb des Frankfurter Stadtteils Unterliederbach saniert. Dieses Mal sind die Eingriffe in den Verkehr größer als zuvor.

Ferienzeit ist Baustellenzeit, seit Jahren Normalität auf der Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach. Die wichtigste durch die Stadtteile Höchst und Unterliederbach führende Hauptverkehrsstraße wird abschnittsweise saniert. Bisher war das immer ein Hindernis, aber die Straße war immer durchlässig. In diesem Jahr wurde aber wegen Leitungsarbeiten im Bereich der Königsteiner Straße, Liebknechtstraße und Peter-Bied-Straße die Königsteiner Straße voll gesperrt.

Eine Vollsperrung bedeutet einen großen Eingriff in den Verkehr, eine schlechte und dazu auch noch schlecht ausgeschilderte Umleitungsregelung ist allerdings ein Ärgernis. Der Verkehr sucht sich deshalb häufig seinen Weg durch nicht dafür geeignete Straßen in reinen Wohngebieten oder für bestimmte Fahrzeuggrößen kaum geeignete Straßen im durch seine einst dörfliche Struktur stark beengten Unterliederbach. Anwohner beklagen sich über beschädigte Fahrzeuge.

Für das Straßenverkehrsamt der Stadt Frankfurt am Main macht es Sinn, die Beschilderung noch einmal zu überarbeiten, schwere LKW sollten die Königsteiner Straße weiträumiger umfahren. Auch die Hinweise im Internet sollten verbessert werden, die Verlagerung von Verkehrshinweisen von der Internet-Präsenz der Stadt Frankfurt auf mainziel.de rückgängig gemacht werden. Es ist ärgerlich, wenn wichtige Verkehrshinweise nur unvollständig oder mit großer Verspätung veröffentlicht werden.

Ersatzhaltestelle in der Wasgaustraße

Ersatzhaltestelle für die Bushaltestelle Euckenstraße in der Königsteiner Straße
Gleich vier Buslinien fahren vom 6. Juli 2020 bis zum 17. August 2020 die Ersatzhaltestelle in der Wasgaustraße auf Höhe der Hausnummer 2 an.

Einen besonders großen Bogen machen während der Sommerferien im Jahr 2020 in Frankfurt am Main Unterliederbach die aus Richtung Norden kommenden und zum Höchster Bahnhof führenden Buslinien um die Haltestellen Euckenstraße und Klinikum Höchst. Sie verlassen an der Wasgaustraße die Königsteiner Straßen und fahren, außer der Linie n1, über Wasgaustraße, Legienstraße, Liederbacher Straße und Gerlachstraße zurück auf die Königsteiner Straße. Dabei bedienen sie alle auf dem Weg liegenden Bushaltestellen. Die erste Haltestelle nach Rückkehr auf die Königsteiner Straße und damit auch die nächste für Besucher des Krankenhauses in Richtung Höchst-Bahnhof führende Haltestelle, ist die Haltestelle Gerlachstraße auf der Höhe des Cafés Ena. Die Umleitung gilt vom 6. Juli 2020 bis zum 17. August 2020.

Baustelle auf der Königsteiner Straße

Baustelle Königsteiner Straße in Frankfurt-Unterliederbach
Baustelle auf der Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach

Verschlankt zeigt sich derzeit die Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach ab der Bushaltestelle Euckenstraße bis auf Höhe des REWE-Marktes. Grund ist eine Baustelle, die mit Beginn der Sommerferien dort eröffnet worden ist. Die Fahrbahnen und Rad- und Fußwege sollen in diesem Bereich grundhaft erneuert werden. Auch der gesamte Kreuzungsbereich von Königsteiner Straße mit Johannesallee und Sieringstraße sind von den Baumaßnahmen betroffen, so dass die westliche Sieringstraße derzeit nicht durchfahren werden kann.

Die Straßenbauarbeiten sollen bis zum Ende der Sommerferien am 9. August 2019 abgeschlossen sein. Bis zur Fertigstellung der Rad- und Fußwege kann es etwas länger dauern.

Auf der Kö wird es ab Montag eng

Auf der Königsteiner Straße im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach wird es ab Montag, dem 18. Juni 2018, eng. Grund sind Bauarbeiten. Zwischen den Hausnummern 95 und 115 werden die Fußgänger- und Radwege grundhaft erneuert, die Fahrbahn der Königsteiner Straße bekommt eine neue Fahrbahndecke. Ebenfalls betroffen von den Bauarbeiten ist die westliche Euckenstraße zwischen Gotenstraße und Königsteiner Straße und die Zufahrt zur Pfälzer Straße. Die Euckenstraße wird in diesem Abschnitt gesperrt werden. Die Versorger werden die Gelegenheit nutzen, Leitungen auszutauschen oder neue zu verlegen.

Durch die Straßenbauarbeiten wird es zu massiven Einschränkungen des Straßenverkehrs kommen. Außerdem werden Parkplätze wegfallen. Auch der ÖPNV wird betroffen sein. Alle Buslinien, die die Königsteiner Straße befahren, müssen mit Behinderungen vor allem im Berufsverkehr rechnen. Nicht erwähnt im Schreiben des Amts für Straßenbau und Erschließung wird die Buslinie 58. Diese befährt normalerweise die westliche Euckenstraße. Eine Umleitung über die westliche Sieringstraße ist denkbar, macht wegen den dort bestehenden Park- und Haltegewohnheiten vieler Autofahrer begleitende Maßnahmen von Polizei oder Stadtpolizei notwendig.

Zu beachten ist ebenfalls, dass der Bereich wegen der benachbarten Höchster Klinik stark von Rettungsfahrzeugen frequentiert ist.

Autofahrer, die die Königsteiner Straße als Verbindungsstraße in andere Stadtteile nutzen, sollten Unterliederbach umfahren, Nutzer der Buslinien 59 und 253 sollten vor allem während des Berufsverkehrs ein dann schnelleres Verkehrsmittel, nämlich die eigenen Füße, wählen.

Liegt unter dem Pflaster wirklich der Strand?

Straßenbauarbeiten in Frankfurt am Main Unterliederbach
Von der Kreuzung mit der Liederbacher Straße bis zum Heimchenweg wird die Fahrbahndecke der Hunsrückstraße im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach derzeit erneuert.

Prüfen könnte man das derzeit auf der Hunsrückstraße zwischen Liederbacher Straße und Heimchenweg. Nach dem Entfernen der Fahrbahndecke ist dort schönstes Pflaster aus Blaubasalt sichtbar geworden. Leider wird es keine Antwort geben, was unter dem Pflaster liegt, denn in wenigen Tagen soll die neue Fahrbahndecke aufgebracht sein.

Die derzeitige Terminierung der Straßenbauarbeiten finden Sie hier.

Straßenbauarbeiten in der Pfälzer Straße

Die Pfälzer Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach im Oktober 2017. Der Blick geht nach Westen.

Zwischenzeitlich sind die Straßenbauarbeiten im Bereich Pfälzer Straße und Soonwaldstraße im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach voll im Gange.  In der Soonwaldstraße sind erste Baumscheiben platziert, auf der Südseite der Pfälzer Straße der Raum für den zukünftigen Gehweg und die dort geplanten Parkplätze planiert. Nur von der Rampe zum Liederbach ist derzeit noch nichts zu sehen.

Die Anwohner müssen während der Straßenbauarbeiten eine Reihe von Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen. Neben den Lärmbelästigungen sind das der temporäre Wegfall von Parkplätzen und Gehwegen. Es ist nur zu hoffen, dass sich diese Unannehmlichkeiten wegen des späten Beginns der Bauarbeiten nicht Wetter bedingt zu sehr in die Länge ziehen.

Die Bilder auf dieser Seite zeigen die Situation am letzten Oktoberwochenende. Eine größere Darstellung erhält man, wenn man die einzelnen Bilder anklickt.

Straßenbauarbeiten in der Pfälzer Straße?

Pfälzer Straße, Frankfurt am Main Unterliderbach
Am Ende der Pfälzer Straße im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach ist jetzt ein Halteverbot eingerichtet.

Geht es jetzt endlich mit den Straßenbauarbeiten in der Pfälzer Straße los? Aufgestellte Halteverbotsschilder weisen darauf hin. Die westliche Pfälzer Straße soll umgestaltet werden. Zum Liederbach hin soll eine Rampe den barrierefreien Übergang für Fußgänger und Fahrradfahrer zum dortigen Fuß- und Radweg gewährleisten. Parkplätze wird es in Zukunft nur noch auf der Südseite quer zur Fahrtrichtung geben.

Unschön ist allerdings, dass Teile des Absperrmaterials und Schilder im Liederbach gelandet sind. Diese Aktion war und ist nicht lustig.

Chaos auf der Königsteiner wird abgebaut

Straßenbauarbeiten auf der Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach
Auf der Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach wird derzeit gebaut. Bushaltestellen sollen barrierefrei gestaltet sein, Fußgänger gefahrloser die Straße überqueren können.

Langsam wird das Chaos um die Straßenbauarbeiten auf der Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach abgebaut. Häuser und Geschäfte waren unzugänglich, die Wege der Verkehrsteilnehmer unklar und auch Änderungen im öffentlichen Nahverkehr absolut unzureichend kommuniziert.

Dass es im Rahmen solcher Bauarbeiten zu Störungen und Unbequemlichkeiten kommt, ist für jeden ersichtlich und dafür hat man auch Verständnis. Dafür plant die Stadt eine solche Maßnahme ja auch. Es sollte bei Abweichungen der Planung aber auch ein Ansprechpartner bei der Stadt vorhanden sein, der Beschwerden der Bevölkerung entgegen nimmt und erkannte Mängel abstellt.

Und Mängel gab es viele. Die verschiedenen Verkehrsbetriebe im öffentlichen Nahverkehr sind nicht informiert gewesen oder hatten ihre Hausaufgaben nicht gemacht und auf die Verkehrsteilnehmer, die ihr Zuhause, ihren Arzt oder Anwalt oder ein Geschäft erreichen mussten wurde keine Rücksicht genommen. Speziell Umwege für Fußgänger sind auch jetzt noch recht großzügig geplant. Auch die Information des RMV zur Erreichbarkeit der Bushaltestellen Ludwig-Erhard-Schule und Wasgaustraße sind unzureichend und nicht in die Fahrpläne eingearbeitet.