Triebwerk der Dampflokomotive 52 4867

Mit Volldampf – Pfingsten 2013

2013 hieß es bereits zum 33. Mal „Mit Volldampf in den Taunus”. Züge der Historischen Eisenbahn Frankfurt e.V. (HE) verkehrten wie schon zweiunddreißig Mal zuvor zwischen Frankfurt-Höchst und Königstein im Taunus. In Königstein fand ein Bahnhofsfest statt, für viele ein Grund für einen Familienausflug. 2013 waren die Eisenbahner des Fördervereins Eistalbahn e.V. zu Gast. Die waren von Ludwigshafen Mitte über Worms, Hofheim, Bürstadt, Lorsch, Bensheim und Frankfurt-Höchst mit ihrer Schienenbusgarnitur der Baureihe 798 angereist und verdichteten den Takt der historischen Züge am Pfingstsonntag.

Am Samstag vor dem großen Ereignis war das Gleisfeld auf dem Königsteiner Bahnhof noch recht leer. Die schwere Güterzugdampflokomotive 52 4867 dampfte betriebsbereit vor dem alten Lokschuppen vor sich hin, der Marketenderwagen der HE stand zusammen mit einem zweiachsigen Postwagen vor dem neuen Lokschuppen und rot-weiße Absperrbänder durchzogen das Gelände. Die Schnellzugwagen der HE waren zu dieser Zeit zusammen mit 01 118 noch auf dem Weg von Neuenmarkt-Wirsberg über Kulmbach unterwegs nach Frankfurt am Main.

Am Pfingstsonntag verkehrte ein Museumsbus zwischen Frankfurt-Höchst und dem Verkehrsmuseum im Frankfurter Stadtteil Schwanheim. Ab Königstein Bahnhof testete die Verkehrsgesellschaft Hochtaunus (VHT) zwei sogenannte Bus-Züge, die vor allem im Schülerverkehr zum Einsatz kommen sollen. Die Aktiven des Frankfurter Feldbahnmuseums hatten ihr Gleis ausgelegt und transportierten Kinder und Erwachsene mit zwei offenen Wagen, die von einer von einem Einzylinder-Dieselmotor angetriebenen Draisine durch das Bahnhofsgelände gezogen wurden.

01 118 und 52 4867 der HE und die Schienenbusgarnitur des Fördervereins Eistalbahn e.V. pendelten mit Halt in Kelkheim und Liederbach zwischen Königstein und Frankfurt-Höchst. In Höchst versperrte ein schwerer Bauzug teilweise den Blick auf die historischen Züge, gab aber selbst ein interessantes Objekt für die Fotografen ab.

Am Montag fuhren die Schnellzuglokomotive 01 118 und die Güterzuglokomotive 52 4867 abwechselnd im Zweistundentakt zwischen Königstein im Taunus und Frankfurt-Höchst. Leider verschreckte das Wetter viele Besucher. Setzte am Vortrag der große Regen erst am Abend kurz vor Betriebsschluss ein, regnete es am Montag auch schon zur Mittagszeit.

Frankfurt am Main Unterliederbach