Schlagwort-Archive: Frankfurt am Main

Shorts at Moonlight ist wieder in Höchst

Warten auf die Shorts
Kino auf der Schlossterrasse des alten Höchster Schlosses: Shorts at Moonlight (Archivbild)

Shorts at Moonlight ist wieder in Frankfurt am Main Höchst, nachdem das Kurzfilmfestival im vergangenen Jahr pausieren musste. Ab heute Abend werden über drei Wochen hinweg etwa 100 Kurzfilme gezeigt werden. Hinzu kommen mit dem 9. und 10. August zwei Spieltage in Oestrich-Winkel.

In der Reihe der Kurzfilmtage, es sind fünf Tage die Woche, gibt es auch ein paar besondere Termine. So werden am 18. Juli 2019 Kurzfilme aus der Region gezeigt. An den ersten beiden Sonntagen werden die Publikumslieblinge der Woche präsentiert. Am 3. August gibt es die Publikumslieblingsfilme 2019 zu sehen und der Preis der Frankfurter Volksbank wird verliehen werden. Mit „EVERGREENS“ schließt dann die Veranstaltungsreihe mit einem „Weiter geht es in Oestrich-Winkel“ in Höchst.

Die Schlossterrasse wird an den Veranstaltungstagen um 19:30 Uhr geöffnet, die Präsentation der Filme beginnt mit Einbruch der Dunkelheit. Veranstalterin Gudrun Winter und ihr Team haben auch für 2019 für ein interessantes „Drumherum“ gesorgt. So werden die Filme anmoderiert, und Filmschaffende werden anwesend sein und einiges an Hintergrundwissen beitragen können.

Montags und dienstags ist spielfrei, Eintrittskarten gibt es ab 10 Euro.

Höchster Schlossfest – ein Rückblick naht

London Transport Kühleremblem

Das Kühleremblem mit der Aufschrift „London Transport“ war auch Bestandteil des Höchster Schlossfestes, ist dort aber schon längst Geschichte. Ein Einblick in den dazugehörigen Bus bot Ausblicke auf einen Kunstmarkt und ein gut besuchtes Oldtimer-Treffen. In der Altstadt feierten die Vereine, es gab Tanz, es gab Musik. Und man ängstigte sich, dass das Abschlussfeuerwerk nicht stattfinden dürfe. Auch das Ängstigen ist Vergangenheit, das Feuerwerk darf stattfinden, obwohl es die Natur immer noch dürstet.

Das Abschlussfeuerwerk findet übrigens ab 22:30 Uhr am Höchster Mainufer statt, gegen 23 Uhr folgt noch ein Orgelkonzert in der Justinuskirche.

Höchster Müll-Plakat

Höchster Müllplakat

Am vergangenen Freitag stellten Frankfurter Sparkasse und Vereinsring Höchst das neue „Müll-Plakat“ vor. Nachdem im vergangenen Jahr neue Papierkörbe aufgestellt wurden, haben immer noch nicht alle begriffen, dass diese zur Entsorgung des Mülls da sind: Man wirft den seinen daneben oder drapiert den Hausmüll um die neuen Abfallbehälter herum.

Das Plakat soll jetzt überall da aufgestellt werden, wo den Organisatoren ein mangelhaftes Verhältnis der Menschen zur Umwelt im Stadtteil auffällt. Eine Aktion, die auch von manch anderem Stadtteil in Frankfurt übernommen werden könnte. Und „Wieso wirfst Du Deinen Müll auf die Wiese?“ wäre die nächste berechtigte Frage.

Schilda oder doch nur Unterliederbach?

Schilda in Unterliederbach

Ein provisorischer Fußüberweg bei einer provisorische Bushaltestelle. Im vorderen Bereich lässt sich der Fußgängerüberweg mit Kinderwagen oder Rollator nicht innerhalb der Markierung nutzen. Auch manch Warnschild in diesem Bereich der Schmalkaldener Straße hat man mit querstehendem Sockel soauf dem Gehweg platziert, dass letzterer recht schmal wird …

Das dreiundsechzigste Höchster Schlossfest trifft fünfzig Jahre Woodstock

50 Jahre Woodstock ist das Motto des von der Frankfurter Sparkasse gesponserten Abends im Brüningpark in Frankfurt am Main Höchst am heutigen Freitag. Ab 19:30 Uhr werden die Bands „Incredible Pack“ und „Third Man Lost“ mit der legendären Musik der Woodstock-Ära auf der Bühne stehen.

Incredible Pack aus Frankfurt, bestehend aus Andreas Schmid-Martelle (Gitarre, Gesang), Tony Spagone (Bass, Gesang) und Dirk Brand (Schlagzeug), haben sich für ihr Woodstock-Programm mit Kerstin Pfau (Gesang), Kurt Schütze (Percussion), Mark Patrick (Gesang) und Brigitte Volkert (Keyboard) verstärkt.

Als Einheizer fungieren Third Man Lost, bestehend aus Thomas Walther (Gitarre, Gesang), Stephan Golz (Bass, Gesang), Oliver Ganz (Keyboard), Dave Nunn (Schlagzeug), Horst Menje (Saxofon) und Regina Hannemann (Gesang). Tird Man Lost werden neben Musik der 60er-Jahre auch Stücke von Bob Seger, Peter Frampton und anderen Interpreten aus den 70er-Jahren spielen.

Neben Musik satt im Brüningpark bietet das Höchster Schlossfest natürlich auch noch den großen Vergnügungspark am Main. Der Regen wird bis zum Konzertbeginn hoffentlich vorbeigezogen sein. Wenn nicht? Auch nicht schlimm, dann gibt es eben Woodstock-Feeling pur …

„Sabor und Aromas“ eröffnet in der Wasgaustraße

Am morgigen Samstag, dem 13. Juli 2019, eröffnet in der Wasgaustraße 19a, Frankfurt am Main Unterliederbach, das „Sabor und Aromas“. Hier werden in Zukunft täglich außer montags ab 7 Uhr Kaffee, Kuchen, ein Frühstück, Tapas und andere spanische Spezialitäten angeboten werden. Die Gläser für die Eröffnung sind schon poliert, das neue Team des „Sabor und Aromas“ freut sich auf reichlichen Besuch.

Erneut Betrüger, die sich als Polizisten ausgeben

Immer wieder fallen gerade ältere Menschen auf Kriminelle herein, die sich als Polizisten ausgeben. Erst gestern wurden zwei Senioren mit der beliebten Masche betrogen, dass Anrufer vorgaben, von der Polizei zu sein.

In einem Fall wurde einem 84-jährigen Mann vorgegaukelt, dass Verbrecher Spitzel bei der Bank hätten und sein Geld dort nicht mehr sicher sei. Einem 85-jährigen gaben die Betrüger eine Telefonnummer, die angeblich der Polizei gehörte. Der Senior rief zurück und ließ sich überreden, Wertsachen an einer Litfaßsäule als Lockmittel zu deponieren.

Der Schaden durch diese beiden Fälle betrug nach Polizeiangaben mehr als 100.000 Euro!

Die Polizei rät Angehörigen und Bekannten

  • Eltern, Großeltern und Nachbarn eindringlich vor dieser Masche zu warnen,
  • darauf hinzuweisen, dass die Polizei niemals Wertsachen oder Geld abholen wird,
  • bei Anrufen von vorgeblichen Polizisten sofort die 110 zu wählen und den Vorfall zu melden und
  • den Hörer aufzulegen, wenn man den Eindruck hat, dass man ausgehorcht und betrogen wird!

Die Betrüger vermeiden es sogar, dass sie mit ihren Opfern in direkte Kontakt kommen. Trotzdem führen Leichtgläubigkeit gepaart mit Obrigkeitshörigkeit dazu, dass in einigen Fällen großer Schaden verursacht wird. (Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Pressestelle)

Neuer Lebensmittelladen

Frankfurt am Main Unterliedebach, Königsteiner Straße 95

Ein neues Lebensmittelgeschäft gibt es auf der Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach. Der Y-Mart in der Hausnummer 95, hier befand sich bis Ende 2018 ein PENNY, bietet Lebensmittel für all diejenigen, die die asiatische Küche mögen. Auch Utensilien, die man zum Kochen und zum Verspeisen des gekochten benötigen kann, hat das Geschäft im Angebot.

Der Y-Mart hat werktags von 08:30 bis 19:00 Uhr geöffnet, die Internet-Seite ist noch in Arbeit.

Baustelle auf der Königsteiner Straße

Baustelle Königsteiner Straße in Frankfurt-Unterliederbach
Baustelle auf der Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach

Verschlankt zeigt sich derzeit die Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach ab der Bushaltestelle Euckenstraße bis auf Höhe des REWE-Marktes. Grund ist eine Baustelle, die mit Beginn der Sommerferien dort eröffnet worden ist. Die Fahrbahnen und Rad- und Fußwege sollen in diesem Bereich grundhaft erneuert werden. Auch der gesamte Kreuzungsbereich von Königsteiner Straße mit Johannesallee und Sieringstraße sind von den Baumaßnahmen betroffen, so dass die westliche Sieringstraße derzeit nicht durchfahren werden kann.

Die Straßenbauarbeiten sollen bis zum Ende der Sommerferien am 9. August 2019 abgeschlossen sein. Bis zur Fertigstellung der Rad- und Fußwege kann es etwas länger dauern.