Das 5. Oktoberfest – der frühe Abend

Lang ist es her, das 5. Unterliederbacher Oktoberfest. Edeka City Lich und die Firma Bisko – Danke Natalie, Izabella, Eugen und Thomas – hatten organisiert, der VfB Unterliederbach und die Familie Roma vom Café Mio für Speis‘ und Trank gesorgt und das Team vom Haarstudio Hofmann letzte Hand an manche Frisur gelegt. DJ Liesch und Wolfram hatten für Stimmung gesorgt, ein Fass wurde angestochen – Danke Mirabella und Sabrina – und die Skyline Drums der Hoechster Schlossgarde waren aufgetreten.

 

Fortsetzung folgt …

Das 5. Unterliederbacher Oktoberfest steht vor der Tür

Leere Bänke und Tische harren der Besucher
Leere Bänke und Tische harren auch 2018 wieder der Besucher des Unterliederbacher Oktoberfestes. Am Samstag, dem 15. September, wird sich das Zelt ab 15 Uhr füllen (Archivbild)

Am Samstag, dem 15. September 2018, ist es wieder so weit, das Unterliederbacher Oktoberfest startet. Um 16 Uhr startet das Fest im Zelt auf dem Edeka-Parkplatz in der Soonwaldstraße. Fassanstich durch Natalie Lich und Izabella Bisko ist dann um 17 Uhr, Unterhalten wird durch DJ Liesch und Wolfram Grafe.

Am Sonntag gibt es dann ab 11 Uhr ein deftiges Weißwurstfrühstück, begleitet mit Blasmusik des Musikvereins Unterliederbach und Vorführungen der Vereine.

Das Fest, welches nie im Oktober stattfindet, erfährt in diesem Jahr bereits seine fünfte Auflage. Veranstalter sind Edeka City Lich und die Gebäudereinigung Bisko, für die Verpflegung sorgt wieder der VfB Unterliederbach.

Tag des offenen Denkmals

Dorfkirche in Frankfurt am Main Unterliederbach, Innenraum. (2018)
Innenraum der alten Dorfkirche in Frankfurt am Main Unterliederbach. Die barocke Ausgestaltung stammt aus dem 18. Jahrhundert, die Ursprünge der Kirche reichen aber viel weiter zurück.

„Entdecken was uns verbindet“ ist das Motto des Tags des offenen Denkmals im Jahr 2018. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Veranstaltung, die immer am zweiten Sonntag im Monat September stattfindet, seit 1999 steht der Tag des offenen Denkmals immer unter einem Motto, im Jahr 2012 war das Motto „Holz“.

Auch in diesem Jahr ist die Dorfkirche in Unterliederbach zwischen 11 und 16 Uhr geöffnet, auch in diesem Jahr gibt es einen Vortrag. Um 11 Uhr und um 16 Uhr berichtet Heinz Alexander, Verfasser mehrerer Bücher und Hefte zur Geschichte des Frankfurter Stadtteils Unterliederbach, über die Römer hier in unserer Gegend und die Verbindung zur Gegenwart.

Als Aufhänger dient ihm der Viergötterstein, dessen Abguss auf dem Schulhof der Ludwig-Erhard-Schule steht, und der der Sockel einer Jupitersäule war. Vielen dürfte auch bekannt sein, dass die Bundesautobahn A66 in weiten Teilen einer alten Heerstraße der Römer zwischen dem heutigen Heddernheim und Mainz-Kastell folgt.

Seine Hosenträger noch nicht richtig justiert …

… hatte Torhüter Kevin Trapp gestern bei seinem erneuten Einstand bei Bundesligist Eintracht Frankfurt in der Commerzbank-Arena, ein Beinschuss leitete die Frankfurter Niederlage gegen Werder Bremen ein. Eine rote Karte für Willems sorgte dafür, dass die Eintracht eine Stunde in Unterzahl spielen musste. Dennoch gelang früh in der zweiten Halbzeit der Ausgleich (Haller, Elfmeter). Den Siegtreffer erzielten die Werderaner in der sechsten Minute der Nachspielzeit durch einen direkt verwandelten Freistoß.

In bedenkliche Regionen abgestürzt …

… ist der Gruppenligist VfB Unterliederbach, der am heutigen Sonntag mächtig unter die Räder geriet. 6:1 hieß es am Ende des Spiels RSV Weyer gegen den VfB Unterliederbach, was nach sechs Spieltagen Platz 13 für die Unterliederbacher bedeutet.

Besser erging es der zweiten Mannschaft des VfB in der Kreisliga B Maintaunus. Diese konnte beim Auswärtsspiel bei der SV Hofheim II alle drei Punkte entführen und steht jetzt auf Platz 6 der Tabelle.

Glück mit dem Wetter …

The Tulips im Graubnerpark in Frankfurt am Main Unterliederbach
The Tulips beim Open Air des Stadtteilwohnzimmer e.V. im Unterliederbacher Graubnerpark. Schlagzeuger und Keyboarderin wurden auf diesem Bild unterschlagen. Der Saxofonist blies erfolgreich gegen den aufkommenden Wind an und die Band brachte noch mal richtigen Schwung.

… hatten gestern die rührigen Mitglieder des Stadtteilwohnzimmer e.V. in Frankfurt am Main Unterliederbach. Sah es am Morgen noch nach einem Desaster aus, es regnete, blieb das Wetter am Nachmittag und Abend trocken.

So konnte auf dem Gelände am Vereinshaus gleich neben dem Graubnerpark ein Stadtteilfest für Groß und Klein stattfinden, dass nicht zur Politikerschau –  ein Einwurf aus dem Publikum – verkam, sondern Kultur und Vergnügen in den Vordergrund stellte.

Frankfurt am Main Unterliederbach