Schlagwort-Archive: Weihnachtsmarkt

Frankfurt am Main: Themenabonnement für den Weihnachtsmarkt 2017 erhältlich

Für die App KATWARN der hessischen Polizei ist derzeit unter dem Link http://www.katwarn.de/ffm-wm ein Abonnement zum Thema „Weihnachtsmarkt 2017“ erhältlich, über das angemeldete Nutzer Informationen zur Sicherheitslage auf dem am 27. November 2017 beginnenden Weihnachtsmarkt – Oberbürgermeister Peter Feldmann wird ihn Montag um 17 Uhr offiziell eröffnen – erhalten. KATWARN gibt es kostenlos für alle Smartphone-Formate (iPhone, Android und Windows Phone).

Das Themenabonnement ist ebenfalls kostenlos. Eine Anmeldung ist notwendig. Diese erfolgt über obigen Link oder einen QR-Code, der zum Beispiel hier erhältlich ist.

Die Polizei Hessen setzt KATWARN seit einigen Monaten ein, um die Bevölkerung über sicherheitsrelevante Ereignisse zu informieren. KATWARN ist ein deutschlandweit einheitliches Warn- und Informationssystem, welches orts- oder themenbezogen arbeitet. (Unter Verwendung von Material des Polizeipräsidiums Frankfurt, Pressestelle)

Weihnachtsmarkt unter dem Goetheturm

5. Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt am Goetheturm
Heimelig wirkt der Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt am Goetheturm, der 2015 zum sechsten Mal stattfindet.

Seit dem 27. November 2015 ist der Weihnachtsmarkt in Frankfurt am Main Sachsenhausen geöffnet. In der direkten Nachbarschaft des Goetheturms kann man dort bis kurz vor Heilig Abend in heimeliger Atmosphäre die Vorfreude auf das kommende Weihnachtsfest genießen.

Der Weihnachtsmarkt unter dem Goetheturm ist noch bis zum 23. Dezember 2015 geöffnet. Die Öffnungszeiten sind werktags zwischen 16 und 22 Uhr und an den Wochenenden zwischen 13 und 22 Uhr.

Rückblick: Das war der Weihnachtsmarkt in der Höchster Altstadt bei Sonnenlicht besehen

Der Weihnachtsmarkt in der Kulisse der Altstadt und des Höchster Schlosses ist einer der schönsten in der Region. Organisiert wird er vom örtlichen Vereinsring, viele Vereine wirken mit, – nicht nur aus Höchst. Die Aufnahmen entstanden alle am Samstagnachmittag, als die Sonne den Weihnachtsmarkt beschien.

Wer die Bilder in einer größeren Ansicht sehen möchte, klickt auf eine der Aufnahmen.

Auf der Suche nach dem Glück …

Frankfurt am Main Höchst, Weihnachtsmarkt… auf der Suche nach dem Rollbratenbrötchen. Gestern war es, da war ich schon vor der Eröffnung des Höchster Weihnachtsmarktes auf der Suche nach etwas Essbarem. Es dauere noch, hieß es meist. Klar, es war zwar nicht fünf vor zwölf, aber immer noch fünf vor eins. Ein Fischbrötchen rettete mich vor dem Verhungern.

Etwas später, ich hatte bereits eine CD erworben, die während des Orgelsommers 2014 eingespielt worden war, zog es mich wieder zum Essen hin. Der Stand der Goldsteiner Schlippchen sollte mein Ziel sein …

Frankfurt am Main Höchst, Weihnachtsmarkt

Feuerzangenbowle zum Trinken und Schauen

Frankfurt am Main Höchst, WeihnachtsmarktEiner der schönsten und interessantesten Stände des Höchster Weihnachtsmarktes bietet Wärmendes. Es gibt Feuerzangenbowle und andere heiße und gleichzeitig hochgeistige Getränke hier. Und es gibt auch „Die Feuerzangenbowle”, den Film aus dem Jahr 1944 von Helmut Weiss nach dem gleichnamigen Roman von Heinrich Spoerl mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle. Und die Wildschweinbratwurst, die der Standbetreiber aus Gründau bezieht, schmeckt auch hervorragend.

Mit dem „Michelstädter“ zum Weihnachtsmarkt

Adventszeit, Zeit der Weihnachtsmärkte. Einer der schönsten Weihnachtsmärkte Hessens findet in Michelstadt im Odenwald statt. Rund um das historische Rathaus aus dem Jahr 1484 laden mehr als 110 Verkaufsstände zum Schauen und Kaufen ein. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Der Dampfsonderzug „Der Michelstädter” verlässt den Frankfurter Südbahnhof um 13:05 Uhr auf Gleis 9 und erreicht Michelstadt im Odenwald gegen 14:58 Uhr. Dort haben die Reisenden dann drei Stunden Zeit, sich auf dem Weihnachtsmarkt umzutun. Die Rückfahrt beginnt um 18:19 Uhr, gegen 20:30 Uhr wird der Zug im Frankfurter Südbahnhof zurück erwartet.

Zuglok ist die schwere Güterzugdampflokomotive 52 4867. Weitere Informationen zur Fahrt sind auf der Seite der Historischen Eisenbahn Frankfurt e.V. (HEF) zu finden. Das kurze Video unten zeigt die Güterzugdampflokomotive 52 4867 beim Verlassen des Frankfurter Südbahnhofs.

Adventszeit, Zeit der Weihnachtsmärkte

5. Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt am Goetheturm
Heimelig wirkt der Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt am Goetheturm, der 2015 zum sechsten Mal stattfindet.

Nächstes Woche haben wir den 1. Advent. Christen bereiten sich auf die Ankunft von Jesus Christus vor, in der römisch-katholischen und der evangelischen Kirche beginnt das neue Kirchenjahr. Vielen Christen ist das nicht mehr in Erinnerung, sie denken zuerst an Glühwein, Spaß und Weihnachtsmärkte.

Auf einige dieser Weihnachtsmärkte soll an dieser Stelle auch hingewiesen werden, zwei, weil sie von der Historischen Eisenbahn Frankfurt e.V. (HEF) angefahren werden, und den einen oder anderen in Frankfurt am Main, weil er noch etwas Besinnliches bewahrt oder eine Besonderheit darstellt. Der Frankfurter Weihnachtsmarkt auf dem Römerberg gehört nicht dazu, – der ist einfach nur groß. Auf den Weihnachtsmarkt im Frankfurter Stadtteil Höchst wurde an dieser Stelle schon hingewiesen.

Und die Unterliederbacher? Die stellen am Samstag vor dem 1. Advent auf dem Marktplatz ihren Weihnachtsbaum auf und seien auf die CD mit dem schönen Titel „Wo sonst nichts leuchten kann – Weihnachten in Unterliederbach” hingewiesen. Diese CD entstand in unmittelbarer Nähe der katholischen Kirche von Unterliederbach und enthält neben altbekannten Weihnachtsliedern zwei Kompositionen des Künstlers.

Höchst: Weihnachtsmarkt in der Altstadt

Der westliche Teil des Schlossplatzes in Frankfurt am Main Höchst mit den Häusern Hausnummer 12 und 14.
Ungeschmückt und bei Tageslicht gibt die Höchster Altstadt bereits ein schönes Bild ab. Wie wird das erst im Weihnachtsornat sein?

Justinuskirche und das Höchster Schloss bilden den Hintergrund für den in der Höchster Altstadt durchgeführten Weihnachtsmarkt des Höchster Vereinsrings. Viel Selbstgebasteltes, Selbstgestricktes Selbstgebackenes und selbstgemachten Glühwein gibt es. Neu sind in diesem Jahr die Mittelalterstände im Burggraben.

Gefeiert wird mit Nikolaus, Knecht Ruprecht und dem Weihnachtsengel am Samstag, dem 28. November 2015, zwischen 13 und 22 Uhr und am Sonntag, dem 29. November 2015, zwischen 13 und 20 Uhr. Im Schlosskeller werden die irischen Gäste aus Tralee am Samstag den Abend musikalisch ausklingen lassen.

Unterliederbacher Bürgerinnen und Bürger werden am Samstag vor dem ersten Advent allerdings trotz all dieser Verlockungen das Aufstellen des Unterliederbacher Weihnachtsbaumes nicht vergessen.

Weihnachtsmarkt am Goetheturm

5. Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt am Goetheturm
Heimelig wirkt der Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt am Goetheturm, der 2014 erst zum fünften Mal stattfindet.

Am Goetheturm in Frankfurt am Main Sachsenhausen findet in diesem Jahr zum fünften Mal der Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt statt. Geboten wird neben Speise und Trank Kunsthandwerk, eine lebendige Grippe und Ponyreiten für die Kleinen. Das heimelige Ambiente direkt am Waldrand macht diesen Weihnachtsmarkt zum idealen Ausflugsziel für die gesamte Familie. Der Weihnachtsmarkt ist bis zum 21. Dezember 2014 werktags zwischen 16 und 23 Uhr und samstags und sonntags zwischen 13 und 23 Uhr geöffnet.

Der Weihnachtsmarkt ist bequem mit der Buslinie 48 ab Frankfurt am Main Südbahnhof oder der Buslinie 36, die am Hainerweg endet, erreichbar. Wer den Fußweg von der Sachsenhäuser Warte her nicht scheut, hat noch mehr Buslinien zur Auswahl (30, 36, 653, OF-50, n7 und n71).