Archiv der Kategorie: Konzerte

„… da ist Musik drin“, „Worzel“ geben Konzert in der Stephanuskirche

Die Unterliederbacher Worzel auf dem Bürgerfest 2014
Die Unterliederbacher „Worzel“, hier auf dem Unterliederbacher Bürgerfest 2014

35 Jahre Frauenchor Unterliederbach gen. „Worzel“ sind ein besonderer Grund morgen, am Sonntag, den 13. Oktober 2019, in die Stephanuskirche zu gehen und den Stimmen des von Damian H. Siegmund geleiteten Chores zu lauschen. Ebenfalls zu hören sein werden der Männerchor „Vorwärts Eschborn“ und die Damen und Herren des Blasorchesters Höchst / Musikverein Unterliederbach e.V. Noah Euler, Geige, ist der Gastsolist des Abends.

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr bei Kaffee und Kuchen in der Unterliederbacher Stephanuskirche, das Konzert selbst um 17 Uhr.

Blanc de Noir bei Jazz auf dem Marktplatz

Jazz-Sängerin Caroline Mhlanga
Sängerin Caroline Mhlanga, eine Hälfte von Blanc en Noir, wusste schon einmal bei Jazz auf dem Marktplatz zu gefallen (Archivbild)

Einmal im Jahr gibt es Jazz auf dem Marktplatz in Frankfurt am Main Unterliederbach. Die Veranstaltung dient der Pflege der alten Dorfkirche in der Heugasse. Eintritt wird keiner erhoben, um eine Spende für den Erhalt des Kirchenbaus mit seiner schmucken Innenausstattung aus dem 18. Jahrhundert wird gebeten.

Am Sonntag, dem 4. August 2019, ist es wieder soweit. Blanc en Noir werden die Anwesenden mit einem geschmackvollen Mix aus,Jazz, Blues, Soul und auch etwas Pop unterhalten. Blanc en Noir sind die Sängerin Caroline Mhlanga und der Pianist Alexander v. Wangenheim, den man auch den Boogiebaron nennt. Am Sonntag wird noch der Sänger Jules Jefferies zu Gast sein.

Während des Konzerts ist auch die Dorfkirche in der Heugasse geöffnet. Sie kann also, wie auch der sie umgebende frühere Friedhof, besichtigt werden. Dort kann dann auch einiges im aktuellen Heft Beschriebene, der von Heinz Alexander und Karl Leo Schneeweis herausgegebenen Heftreihe „Geschichten aus Unterliederbach“, nachvollzogen werden.

Bei Regen findet das Konzert in der Dorfkirche statt.

Das dreiundsechzigste Höchster Schlossfest trifft fünfzig Jahre Woodstock

50 Jahre Woodstock ist das Motto des von der Frankfurter Sparkasse gesponserten Abends im Brüningpark in Frankfurt am Main Höchst am heutigen Freitag. Ab 19:30 Uhr werden die Bands „Incredible Pack“ und „Third Man Lost“ mit der legendären Musik der Woodstock-Ära auf der Bühne stehen.

Incredible Pack aus Frankfurt, bestehend aus Andreas Schmid-Martelle (Gitarre, Gesang), Tony Spagone (Bass, Gesang) und Dirk Brand (Schlagzeug), haben sich für ihr Woodstock-Programm mit Kerstin Pfau (Gesang), Kurt Schütze (Percussion), Mark Patrick (Gesang) und Brigitte Volkert (Keyboard) verstärkt.

Als Einheizer fungieren Third Man Lost, bestehend aus Thomas Walther (Gitarre, Gesang), Stephan Golz (Bass, Gesang), Oliver Ganz (Keyboard), Dave Nunn (Schlagzeug), Horst Menje (Saxofon) und Regina Hannemann (Gesang). Tird Man Lost werden neben Musik der 60er-Jahre auch Stücke von Bob Seger, Peter Frampton und anderen Interpreten aus den 70er-Jahren spielen.

Neben Musik satt im Brüningpark bietet das Höchster Schlossfest natürlich auch noch den großen Vergnügungspark am Main. Der Regen wird bis zum Konzertbeginn hoffentlich vorbeigezogen sein. Wenn nicht? Auch nicht schlimm, dann gibt es eben Woodstock-Feeling pur …

Letzter Höchster Jazz-Frühschoppen vor dem Schlossfest

Für den 16. Juni 2019, 11 Uhr, laden die Jazzfreunde Höchst zum letzten Frühschoppen vor dem Höchster Schlossfest in den Hof des alten Höchster Schlosses ein. Nina’s Rusty Horns werden für gute und tanzbare Unterhaltung sorgen. Wer sich vorab einen Eindruck von der Band machen möchte, kann sich unter diesem Link ein paar YouTube-Videos anschauen.

Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten.

Hofkonzert in Unterliederbach

Die Tutonics beim Hofkonzert des Stadtteilwohnzimmers
Rückblick: 2017 spielten die Tutonics bei einem Hofkonzert des Stadtteilwohnzimmers (Archivbild)

Zwei Künstler, zwei Gitarren, zwei Konzerte, das Stadtteilwohnzimmer lädt für Freitag, den 10. Mai, zum Hofkonzert in die Liederbacher Straße 131 ein. Singen und spielen werden Luger und Jan. Miguel wird als dritter Künstler den Grill bedienen.

Stadtteilwohnzimmer e.V. ist ein von jungen und jung gebliebenen Leuten gegründeter Verein, dessen Ziel es ist, das Miteinander im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach zu fördern. Dazu organisiert er vielfältige Aktivitäten wie Spiel- und Disco-Abende, Hof- und Wohnzimmerkonzerte und ein jährliches Sommerfest mit Live-Musik.

Der Eintritt zum Hofkonzert am kommenden Freitag ist frei, der Hut wird für die Künstler herum gehen. Und: Das Wetter soll am Freitag besser sein.

Untote in Unterliederbach zu Besuch

Am Freitag, dem 29. Juni 2018, waren Untote in Unterliederbach zu Besuch, die Hollywood Vampires spielten in der Jahrhunderthalle. Zu den Konzerten von Alice Cooper gehörte lange Zeit ein Block, in dem er Songs verstorbener Kollegen sang und spielte. Jimi Hendrix, Jim Morrison oder Randy California seien hier als Beispiele genannt. Irgendwann verselbstständigte sich das Projekt, mit Johnny Depp, Musiker und Schauspieler, und Joe Perry wurden Mitstreiter gefunden und die Hollywood Vampires waren geboren.

Zusammen mit einer Tour-Band – Tommy Henriksen, Glen Sobel, Chris Wyse und Buck Johnson – standen die drei nun auf der Bühne der Jahrhunderthalle und spielten Songs verstorbenen Kollegen oder von Bands in denen verstorbene Kollegen einst spielten. Zweimal wurde das begeisterte Publikum in der Frankfurter Jahrhunderthalle besonders laut, bei „Ace of Spades“ (Motörhead) und „Heroes“ (David Bowie).

Das Stadtteilwohnzimmer Unterliederbach präsentiert die Puerto Hurraco Sisters

Sicher haben schon alle die Handzettel und Plakate mit dem Saxophon darauf in Unterliederbach gesehen, so dass sich dieser Hinweis fast erübrigt: Die Puerto Hurraco Sisters kommen und werden versuchen das Publikum mit ihrer Mischung aus Ska, Jazz und Reggae zum Tanzen zu bringen und in Begeisterung zu versetzen.

Die Puerto Hurraco Sisters sind

Matthias Kraft – Keyboard
Frank Rahm – Gitarre
Hartmut Göbel – Bass
Oliver Vogt – Saxophon
Sebastian Riegel – Schlagzeug
Thies Möller – Trompete
Florian Starck – Posaune

Veranstalter ist das Stadtteilwohnzimmer Unterliederbach, welches vom Programm „Aktive Nachbarschaft, Quartiersmanagement Unterliederbach“, dem PTZ Höchst und dem Eventdienstleister AVMS unterstützt wird.

Die Musikveranstaltung findet am 19. Januar 2018 um 20 Uhr – Einlass ist ab 19 Uhr – in der Kunsthalle Ludwig, Königsteiner Straße 61a, 65929 Frankfurt am Main statt.

Die „Worzel“: Ein Lied zieht hinaus in die Welt

Die Unterliederbacher Worzel auf dem Bürgerfest 2014
Die Unterliederbacher Worzel auf dem Bürgerfest 2014 (Archivbild)

Die Sängerinnen des Frauenchors Liedertafel sind die „Worzel“. Und die geben am Sonntag ein Konzert. In der Stephanuskirche im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach ist ab 16 Uhr Einlass – es gibt Kaffee und Kuchen -, das Konzert beginnt um 17 Uhr. Zu hören sind neben den Damen des Frauenchors Liedertafel, gen. „Worzel“, unter der Leitung ihres Dirigenten Damian H. Siegmund der Männerchor Vorwärts Eschborn und das Blasorchester Höchst/Musikverein Unterliederbach unter der Leitung von Simon Kunst. Durch das Programm führt Bernhard Becker.

Der Eintritt ist frei.

„Mir Sinn Hesse“ im Bett – die Strassenjungs

Am 4. November 2017 stellen die Strassenjungs im Frankfurter Musiklokal „Das Bett“ ihr neues Album „Hitz“ vor und feiern gleichzeitig ihr 40-jähriges Jubiläum. Vierzig Jahre also gibt es sie schon, die Band um Nils Selzer, deren Spuren sogar in die Sieringstraße reichen. Dem Nachbarstadtteil Sossenheim haben sie mit „Flursn“ ein kleines Denkmal gesetzt und auf dem Rebstockgelände in Frankfurt am Main waren sie beim ersten Rock gegen Rechts Festival dabei.

Jetzt gibt es also die CD „Hitz“, die bereits eine Woche vor dem Konzert erscheint, – genügend Zeit also, um bis zum Abend im „Bett“ die Texte auswendig zu lernen. Die Bornheim Bombs spielen im Vorprogramm.

Flursn = Wie viel Uhr ist es denn?