Schlagwort-Archive: Bushaltestelle

Baustelle Königsteiner Straße

Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach, Blickrichtung Höchst
Die Königsteiner Straße kurz vor der Kreuzung mit Liebknecht- und Peter-Bied-Straße am Morgen des 16. August 2020. Die Fahrbahn ist fertiggestellt, allerdings stehen noch einige Absperrschranken im Weg.

Die Straßenbaustelle auf der Königsteiner Straße im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach wird am Montag, dem 17. August 2020, ihr Gesicht verändern. Die derzeitige Beschilderung wird verschwinden und wohl noch einige Absperrschranken, dann wird die Fahrbahn wieder durchgängig in Richtung Höchst genutzt werden können.

Die Baustelle Königsteiner Straße hat aber damit noch nicht aufgehört, Baustelle zu sein, denn die Fahrrad- und Fußgängerwege müssen noch fertiggestellt werden. Vor allem auf der Seite mit den geraden Hausnummern ist da noch einiges zu tun. Fußgänger und Radfahrer werden wohl noch bis Ende September mit Einschränkungen leben müssen. Auch die neu angelegten Parkbuchten werden in den nächsten Tagen nicht nutzbar sein, hier lagern derzeit noch Pflastersteine für Fußwege und Parkbuchten.

Freuen können sich ab Montag aber zumindest die Anwohner von Johannesallee und Loreleistraße, es wird dann hoffentlich niemand mehr auf die Idee kommen, diese Wohnstraßen als Schleichweg zu nutzen.

Und der öffentliche Personennahverkehr?

Die Bushaltestelle „Klinikum Höchst“ auf der Königsteiner Straße wird erst ab dem 1. Oktober 2020 wieder nutzbar sein.

Die Busse des RMV werden ab Montag wieder dem gewohnten Linienweg folgen, also die Königsteiner Straße nutzen. Die Haltestelle „Klinikum Höchst“ wird derzeit allerdings umgebaut. Sie wird barrierefrei werden und, wie alle sanierten Bushaltestellen, ein taktiles Bodenleitsystem erhalten. Als Ersatzhaltestelle dient bis zum 1. Oktober 2020 die Haltestelle „Gerlachstraße“. Besucher des Klinikums Höchst werden bis dahin weiterhin einen längeren Fußweg in Kauf nehmen müssen.

Ersatzhaltestelle „Unterliederbach West“ der Buslinie 50

Bus der Linie 50 in Unterliederbach
Bus der RMV-Linie 50 in Warteposition an der Schmalkaldener Straße. Das Haltestellenschild ist links vom Bus zu erkennen.

Die Busse der Linie 50 halten derzeit anstatt an gewohnter Stelle an der Schmalkaldener Straße in der Nähe des Bahnübergangs in Richtung Birken- und Elisabethenhof. Eine Ampelanlage dient Fußgängern als Querungshilfe zum Erreichen der Ersatzhaltestelle.

Warum diese allerdings so weit nördlich installiert ist, weiß sicher das Straßenverkehrsamt. Fußgänger, von der Ibellstraße und der Karl-von-Ibell-Schule her kommend, passieren die Haltestelle zunächst in nördliche Richtung, um sich nach Nutzung des Ampel gesteuerten Fußgängerüberwegs wieder in südliche Richtung zu bewegen.

Änderungen bei der Buslinie 50 in Unterliederbach

Ab Montag, dem 1. April 2019, kann die Haltestelle „Unterliederbach West“ der Linie 50 wegen Straßenbauarbeiten in der Ibellstraße nicht angefahren werden. Es kommt zu Umleitungen und Haltestellenverlegungen.

Die Bushaltestelle „Unterliederbach Markt“ wird in Fahrtrichtung „Unterliederbach West“ nicht angefahren. Es wird empfohlen die Haltestelle „Ludwig-Erhard-Schule“ zu nutzen. In Fahrtrichtung „Bockenheimer Warte“ ist die Haltestelle dann um etwa 650 Meter in den Heimchenweg gegenüber Hausnummer 3 verlegt.

Die Bushaltestelle „Unterliederbach West“ wird um etwa 500 Meter in die Schmalkaldener Straße in den Bereich der Bahnüberfahrt verlegt.

Die Maßnahme wird voraussichtlich bis Juli anhalten.

Bushaltestellen „Euckenstraße“

Bushaltestelle "Euckenstraße" in Frankfurt am Main Unterliederbach
Die neu gestaltete Bushaltestelle „Euckenstraße“ an der Gotenstraße in Frankfurt am Main Unterliederbach. Das taktile Bodenleitsystem ist sinnigerweise durch den Radweg unterbrochen, der Gullydeckel am Beginn des markierten Einstiegsbereiches klappert.

In Frankfurt am Main Unterliederbach gibt es zwei Bushaltestellen mit dem Namen „Euckenstraße“. Eine befindet sich an der Gotenstraße und wird von den Buslinien die andere an der Königsteiner Straße. Bei beiden wurde in diesem Sommer der Umbau zur barrierefreien Haltestelle gestartet, Die Bushaltestelle an der Gotenstraße ist fertiggestellt, an der Königsteiner Straße ruhen derzeit die Arbeiten. Hier sind der Bordstein zur Straße hin und die hinter der Bushaltestelle vorbeiführenden Fuß- und Radwege umgestaltet, aber die Haltestelle selbst ist noch keine (siehe Fotos).

An der Bushaltestelle in der Gotenstraße gibt es allerdings Grund zur Klage, ein Gullydeckel scheppert lautstark, wenn ein Auto darüber fährt. Autos fahren häufig darüber, da der Gullydeckel nach der Umgestaltung ins Fahrbahnprofil hineinragt.

Bushaltestellen entfallen oder werden verlegt

Haltestelle Königsteiner Straße in Frankfurt am Main Unterliederbach
Die Haltestelle „Königsteiner Straße“ in Frankfurt am Main Unterliederbach wird schon seit mehreren Tagen nicht mehr angefahren. Die RMV-Fahrplanauskunft weiß davon nichts.

Wegen der Bauarbeiten auf der Königsteiner Straße, im Sossenheimer Weg und im Einmündungsbereich der Wasgaustraße wird es in den nächsten Wochen und Monaten zu Verkehrsbehinderungen auf diesen und umliegenden Straßen kommen. Auch der öffentliche Nahverkehr ist davon betroffen, was sich am heutigen Sonntag aus der Abfrage des RMV-Fahrplans für eine Fahrt am morgigen Vormittag allerdings noch nicht erschließt.

Die Haltestelle „Königsteiner Straße“ wird für  die Linie 58 und den Nachtbus n1 aus Richtung Sossenheim in den Burgunder Weg verlegt, die Haltestellen „Ludwig-Erhard-Schule“ und „Wasgaustraße“ werden in dieser Fahrtrichtung gar nicht angefahren werden. In der Gegenrichtung fahren die Busse über die Soonwaldstraße, wo für beide Linien eine Haltestelle als Ersatz für die Haltestelle „Königsteiner Straße“ eingerichtet sein wird.

Die Haltestelle „Alleehaus“ auf der Königsteiner Straße wird um etwa 70 Meter nach Norden verlegt werden.