Schlagwort-Archive: FSV Frankfurt

FSV Frankfurt gewinnt den frankfurtcup 2015

Samstagabend trennten sich der FSV Frankfurt und die SpVgg Greuther Fürth im Endspiel um den frankfurtcup 2015 in der Fraport Arena im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach mit 2:1. Nach der Vorrunde hatten die beiden Teams die Plätze 1 und 2 in der Tabelle belegt und dabei Mannschaften wie Eintracht Frankfurt und Grasshopper Club Zürich ausgeschaltet. Ausschreitungen während des Spiels zwischen Grasshopper Club Zürich und SV Darmstadt 98 auf und neben dem Platz führten zu dessen Abbruch.

Nur noch 1.500 Karten zu haben

Wie auf einer Pressekonferenz zu erfahren war, sind derzeit Zweidrittel der für das am 10. Januar 2015 stattfindende 37. Frankfurter Fußballhallenturnier, den frankfurtcup 2015, verfügbaren Eintrittskarten verkauft. Bei dem Turnier, welches in der Fraport Arena im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach ausgetragen wird, spielen neben den hessischen Bundesligisten Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt und Darmstadt 98 Titelverteidiger Greuther Fürth und die Grasshoppers aus Zürich. Grasshoppers Zürich wird vom früheren Eintracht-Trainer Michael Skibbe betreut und bringt außerdem den früheren Profi von Eintracht Frankfurt, Caio, mit in die Fraport Arena.

frankfurtcup 2015 am 10. Januar in der Fraport Arena [Update]

Fraport Arena 2012
Die Fraport Arena in Frankfurt am Main Unterliederbach ist Austragungsort für den frankfurtcup 2015

In der Fraport Arena findet am 10. Januar 2015 das 37. Frankfurter Hallenfußballturnier, der frankfurtcup 2015, statt. Neben Eintracht Frankfurt nehmen Grasshoppers Zürich, der FSV Frankfurt, Darmstadt 98 und Greuther Fürth an dem Turnier teil. In dem gegenüber den Vorjahren gestrafften Teilnehmerfeld wird jeder gegen jeden spielen und das Finale dann zwischen den beiden erstplatzierten Mannschaften ausgetragen werden.

Mit der Teilnahme von Grasshoppers Zürich wird es ein Wiedersehen mit dem früheren Eintracht-Profi Caio und dem ehemaligen Trainer von Eintracht Frankfurt, Michael Skibbe, geben. Kickers Offenbach ist beim frankfurtcup 2015 nicht dabei.

Nachtrag vom 04. Januar 2015: Der frankfurtcup 2015 wird wie die Veranstaltungen in den Vorjahren von einem kleinen Rahmenprogramm begleitet. Bereits ab 15:30 Uhr gibt es Musik und Unterhaltung durch HIT RADIO FFH. Ab 16:30 Uhr rollt beim Spiel zwischen den U15-Mannschaften von JFC Frankfurt und Darmstadt 98 erstmals der Ball. Zugunsten der Frankfurter Kinderkrebshilfe findet das anschließende Torwandschießen statt.

Ab 17:30 Uhr finden Begrüßung und offizielle Turniereröffnung statt, bevor ab 17:45 Uhr mit dem Spiel Eintracht Frankfurt gegen Grasshopper Club Zürich ein hoffentlich spannender Abend beginnt.

Die im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach gelegene Fraport Arena, früher Ballsporthalle Frankfurt am Main, ist mit der Buslinie Linie 54 direkt zu erreichen. Vom Bahnhof Frankfurt-Höchst aus, erreichbar mit den S-Bahnlinien S1 und S2 und verschiedenen Regionalbahnen, sind es etwa 17 Gehminuten und vom Haltepunkt Frankfurt-Unterliederbach der Linie SE 12 nach Königstein im Taunus (früher K-Bahn) 12 Gehminuten bis zur Sportstätte.

Der FSV Frankfurt siegt bei den Sportfreunden Siegen im Elfmeterschießen

Zweitligist FSV Frankfurt musste beim Regionalligisten Sportfreunde Siegen in die Verlängerung und ins Elfmeterschießen um mühsam die zweite Runde des DFB-Pokals zu erreichen. Zwei individuelle Fehler in der Frankfurter Abwehr führten zu einer 2:0-Führung der Siegener, die der FSV in der normalen Spielzeit gerade noch egalisieren konnte. In der Nachspielzeit ging dann der FSV Frankfurt in Führung, aber ein katastrophaler Patzer von Mannschaftskapitän Konrad führte zum erneuten Ausgleich, weshalb die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen musste.

frankfurtcup 2014: Der Spielplan am 05. Januar steht

Der Spiel- und Zeitplan für das 36. Frankfurter Hallenfußballturnier, den frankfurtcup 2014, in der Fraport Arena steht. Es gibt ein kleines Rahmenprogramm und ein Torwandschießen, welches von der Mainova Charity gesponsert wird und dessen Erlös wie beim frankfurtcup 2013 dem KinderPalliativTeam Südhessen zu Gute kommen wird.

HIT RADIO FFH startet am 05. Januar 2014 um 15:15 Uhr mit Musik und Unterhaltung. Ab 16:30 Uhr rollt erstmals der Ball. D-Junioren treten im Mainova Nachwuchsspiel gegeneinander an. Ab 17:15 gibt es dann das erste von drei Torwandschießen. Die beiden anderen folgen in den 15-minütigen Pausen zwischen Vorrunden- und Halbfinalspielen und zwischen Halbfinal- und Endspielen. Um 17:30 Uhr folgen die offizielle Begrüßung und die Eröffnung des Turniers.

Mit dem FSV Frankfurt und der SpVgg Greuther Fürth treten um 17:45 Uhr die ersten beiden Mannschaften des Turniers gegeneinander an. Jede Mannschaft spielt einmal gegen die beiden anderen Mannschaften in der jeweiligen Vorrundengruppe. In Gruppe A spielen die SpVgg Greuther Fürth, der FSV Frankfurt und SV Wehen Wiesbaden, in der Gruppe B Eintracht Frankfurt, der SC Paderborn 07 und Kickers Offenbach.

Eintracht Frankfurt spielt erstmals im vierten Spiel des Tages und beschließt mit dem Spiel gegen Vorjahressieger Kickers Offenbach auch die Vorrunde. Im Halbfinale spielen dann der Erste der Gruppe A gegen den Zweiten der Gruppe B und der Erste der Gruppe B gegen den Zweiten der Gruppe A. Die Verlierer der Halbfinalspiele spielen um Platz 3, die Gewinner machen anschließend den Turniersieg unter sich aus.

Die Veranstaltung endet mit der Vergabe der Sonderwertungen für bester Torwart, bester Spieler und Torschützenkönig, der Ehrung der Schiedsrichter und der Siegerehrung.

Die im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach gelegene Fraport Arena, früher Ballsporthalle Frankfurt am Main, ist mit der Buslinie Linie 54 direkt zu erreichen. Vom Bahnhof Frankfurt-Höchst aus, erreichbar mit den S-Bahnlinien S1 und S2 und verschiedenen Regionalbahnen, sind es etwa 17 Gehminuten und vom Haltepunkt Frankfurt-Unterliederbach der Linie SE 12 nach Königstein im Taunus (früher K-Bahn) 12 Gehminuten bis zur Sportstätte.

frankfurtcup 2014 in der Fraport Arena

Fraport Arena 2012
Die Fraport Arena in Frankfurt am Main Unterliederbach ist Austragungsort für den frankfurtcup 2014

Am Sonntag, dem 5. Januar 2014, findet in der Fraport Arena der frankfurtcup 2014 statt. Teilnehmer am 36. Frankfurter Fußballturnier sind neben Titelverteidiger Kickers Offenbach und dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt die Zweitligisten FSV Frankfurt, SpVgg Greuther Fürth und SC Paderborn, sowie der SV Wehen Wiesbaden aus der dritten Fußballbundesliga. Die Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr, Einlass ist ab 15:45 Uhr. Näheres zum Spielplan finden Sie hier.

Die im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach gelegene Fraport Arena, früher Ballsporthalle Frankfurt am Main, ist mit der Buslinie Linie 54 direkt zu erreichen. Vom Bahnhof Frankfurt-Höchst aus, erreichbar mit den S-Bahnlinien S1 und S2 und verschiedenen Regionalbahnen, sind es etwa 17 Gehminuten und vom Haltepunkt Frankfurt-Unterliederbach der Linie SE 12 nach Königstein im Taunus (früher K-Bahn) 12 Gehminuten bis zur Sportstätte.

Eintracht Frankfurt Dritter beim frankfurtcup 2013

Beim 35. Frankfurter Hallenturnier in der im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach gelegenen Fraport Arena, dem frankfurtcup 2013, erreichte Eintracht Frankfurt den dritten Rang durch einen 5:3 Sieg im kleinen Finale gegen den FSV Frankfurt. Im Gegensatz zu früheren Jahren zeigte die Eintracht, obwohl nur mit einem B-Team  angetreten, eine ansprechende Leistung. Sie wurde Gruppensieger und unterlag Greuther Fürth im Halbfinale im Neunmeterschießen.

Besser machten es die Kickers aus Offenbach. Die führten im Endspiel schon nach der ersten Halbzeit gegen Greuther Fürth mit 4:0 und siegten am Ende mit 4:1. Damit gewann der einzige Drittligist im Feld der sechs Mannschaften den frankfurtcup 2013.

Erwin Hoffer schoss die meisten Tore im Turnier (4), ausgezeichnet wurden außerdem Oka Nikolov (bester Torwart) und Constant Djakpa (bester Spieler).

Eintracht Frankfurt fliegt morgen ins Trainingslager nach Abu Dhabi, wo die Mannschaft auf die Rückrunde der Bundesligasaison 2012/2013 vorbereitet werden wird.

frankfurtcup 2013 in der Fraport Arena

Der 4. Januar 2013 [1] rückt näher und damit auch ein Höhepunkt der Fußballhallensaison im Rhein-Main-Gebiet. Zwei Bundesligisten, drei Mannschaften aus der 2. Bundesliga und ein Drittligist treffen an diesem Tag aufeinander und spielen um den Turniersieg.

In jeweils zwei Gruppen mit drei Mannschaften – in Gruppe A  spielen der FC St. Pauli, Kickers Offenbach und Eintracht Frankfurt, in Gruppe B FSV Frankfurt, Greuther Fürth und Eintracht Braunschweig – werden zunächst jeweils die Gruppenersten und Gruppenzweiten ermittelt, die dann im Halbfinale überkreuz gegeneinander antreten. Die Spiele um Platz 3 und u Platz 1 beschließen dann das Turnier.

Die Gruppenspiele und das Halbfinale gehen jeweils über zweimal 10 Minuten, das Spiel um Platz 3 und das Finale jeweils über zweimal 12 Minuten. Nach dem Finale findet die Siegerehrung und die Ehrung des besten Torwarts, des besten Spielers, des Torschützenkönigs und die der Schiedsrichter statt. Turnierbeginn ist um 17:45 Uhr, Turnierende um 22:42 Uhr. Da die Ehrungen ab etwa 23:00 Uhr beginnen, ist mit einem Veranstaltungsende gegen 23:30 Uhr zu rechnen.

Ab 15:15 Uhr wird Hitradio FFH für Unterhaltung sorgen. Um 16:30 Uhr rollt bei dem Mainova Nachwuchsspiel Jugend U12 erstmals der Ball. Ab 17:15 Uhr wird das erste Torwandschießen durch Mainova Charity zugunsten des KinderPalliativTeams Südhessen durchgeführt. Das KinderPalliativTeam Südhessen [2] versucht die Symptome lebensbegrenzender Krankheiten zu mindern.

Die im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach gelegene Fraport Arena ist mit der Buslinie Linie 54 direkt zu erreichen. Vom Bahnhof Frankfurt-Höchst aus, erreichbar mit den S-Bahnlinien S1 und S2 und verschiedenen Regionalbahnen, sind es etwa 17 Gehminuten und vom Haltepunkt Frankfurt-Unterliederbach der Linie SE 12 nach Königstein im Taunus (früher K-Bahn) 12 Gehminuten bis zur Sportstätte.

4. Januar 2013: frankfurtcup 2013 in der Fraport Arena

Fraport Arena 2012
Die Fraport Arena in Frankfurt am Main Unterliederbach ist Austragungsort für den „frankfurtcup 2013”

Der sportliche Jahreswechsel für die Fußballfreunde aus dem Rhein-Main-Gebiet wird am 4. Januar 2013 in der Fraport Arena, Frankfurt am Main Unterliederbach, vollzogen werden. Neben den lokalen Größen Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt und Kickers Offenbach werden die SpVgg Greuther Fürth, Eintracht Braunschweig und der 1. FC St. Pauli um den Turniersieg spielen.

Das Frankfurter Hallenfußballturnier findet im Januar 2013 zum 35. Mal statt und firmiert unter dem Namen „frankfurtcup 2013”. Die Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr, Einlass ist ab 15:45 Uhr.

Die im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach gelegene Fraport Arena ist mit der Buslinie Linie 54 direkt zu erreichen. Vom Bahnhof Frankfurt-Höchst aus, erreichbar mit den S-Bahnlinien S1 und S2 und verschiedenen Regionalbahnen, sind es etwa 17 Gehminuten und vom Haltepunkt Frankfurt-Unterliederbach der Linie SE 12 nach Königstein im Taunus (früher K-Bahn) 12 Gehminuten bis zur Sportstätte.