Archiv der Kategorie: Allgemein

18 Uhr Prognose zur Wahlbeteiligung

Nach der 18 Uhr Prognose haben gerade mal 30,2 Prozent der Wahlberechtigten zur Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt am Main ihre Stimme abgegeben. Das wäre Negativrekord für die Zeit, seit der in Frankfurt Oberbürgermeister direkt gewählt werden.

Das Ergebnis von 81 der 490 Wahlbezirke liegt auch schon vor, danach führt Peter Feldmann klar.

Von Halsabschneidern, Engelshänden und anderen Dingen

Auf dieser Seite ist es in diesem Jahr recht ruhig zugegangen, das eine oder andere Ereignis fand hier gar nicht statt, andere wurden in knapperer Form abgehandelt. Der Kopf legte Pausen ein, die Finger ebenso. Ende letzten Jahres hatte mich der Schlag getroffen, und in mir ist der Entschluss gereift, mich unter die „Halsabschneider“ zu begeben.

Kein einfaches Unterfangen, ist doch unser Gesundheitssystem eher für Interessenvertretungen wie die Kassenärztliche Vereinigung, Krankenkassen und Krankenhäuser geschaffen als für den Patienten. So verging ein halbes Jahr, bis der Gang zum „Halsabschneider“ angetreten wurde.

Letzte Woche war es so weit, ich wurde eingeschläfert, Überflüssiges am Hals entfernt. wieder aufgeweckt. Die Stimme war noch da, meine Stimmung immens gesteigert, ich hatte mich zwischenzeitlich in Engelshänden befunden.

In  Unterliederbach hat sich zwischenzeitlich wenig getan, die Bauarbeiten auf der Königsteiner Straße schreiten langsam voran, die für Ende Juni angekündigten auf der Pfälzer Straße sind noch nicht begonnen. Die Unterliederbacher haben immer noch keinen ausreichend großen Versammlungsraum, die Sport- und Kulturhalle ist irgendwie kein Thema mehr.

Heute Abend darf sich niemand wundern, wenn ganz Unterliederbach mit einer Sitzgelegenheit und ausreichend Getränken bepackt Richtung Marktplatz zieht. Der Stadtteilwohnzimmer e.V. hat ab 18 Uhr zum Marktplatzgebabbel eingeladen.

Man sieht sich.

Altkanzler Helmut Kohl ist tot

Der frühere Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Helmut Kohl, ist tot. Nach CDU-Angaben starb er in seinem Haus in Ludwigshafen-Oggersheim.  Helmut Kohl war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler, womit er dieses Amt für vier volle Amtszeiten inne hatte. In diese fiel die Wiedervereinigung Deutschlands, die er maßgeblich mitgestaltete. Die letzten Lebensjahre Helmut Kohls waren von Krankheit bestimmt.

Historisches Wagenmaterial (1) – unterwegs nach Mannheim

Fährt man mit der Bahn von Frankfurt am Main nach Mannheim, ist die Chance groß, mit historischen Wagen transportiert zu werden. Die sind rot, einstöckig, haben keine unnützen Anzeigen im Zug und es stört auch keine Klimaanlage. Im Sommer ist es meist zu heiß in den Wagen und im Winter auch. Türen fallen schon mal aus, hübsche Aufkleber weisen den Fahrgast darauf hin. Und all diese Features bekommt der Reisende ohne Aufpreis.

Vergangenen Freitag, ein schöner Brückentag im Mai, stand der Regionalexpress RE 70 um kurz vor 7 Uhr auf Gleis 17 des Frankfurter Hauptbahnhofs, scheinbar abfahrbereit. Moderne Doppelstockwagen bildeten den Zug. Na ja, die Wagen waren irgendwie grün gepolstert und hatten keine unnützen Anzeigen. Dafür lärmte die Lautsprecheranlage. Die Abfahrt verzögere sich um zwanzig Minuten, der Steuerwagen müsse getauscht werden.

Die Lautsprecheranlage lärmte wieder. Die Abfahrt verzögert sich um weitere zehn Minuten. Vor dem geistigen Auge erschienen Bahnmitarbeiter, die verzweifelt nach einem Steuerwagen suchten, nach einem funktionierendem Steuerwagen. Sie fanden keinen, die Fahrgäste wurden auf den nächsten Zug vertröstet. Dieser fuhr immerhin, – zwanzig Minuten Verspätung waren zu entschuldigen.

Insgesamt war manch Zugreisender an diesem schönen Brückentag zweieinhalb Stunden von Frankfurt am Main Hauptbahnhof nach Groß-Rohrheim unterwegs, – alles ohne Aufpreis. Eine vierzigminütige Autofahrt ist dagegen ein viel zu kurzer Genuss.

A66: Motorradfahrer schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag kam auf der A66 in Fahrtrichtung Frankfurt gegen 16:50 Uhr ein Motorradfahrer aus bisher ungeklärter Ursache zwischen den Anschlussstellen Zeilsheim und Höchst zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Der26-jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wegen des Einsatzes des Rettungshubschraubers musste die Autobahn an der Unfallstelle kurzfristig gesperrt werden. (Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt, Pressestelle)

Ab 2019 Oberleitung für die A5

Im Jahr 2019 startet ein Feldversuch, für den etwa fünf Kilometer des Autobahnabschnitts der A5 zwischen Darmstadt-Nord/Weiterstadt und dem Frankfurter Flughafen mit einer Oberleitung ausgestattet werden sollen. Auf der Pendelstrecke werden dann Oberleitungs-LKW erprobt werden, die während der Fahrt unter der Oberleitung soviel Strom aufnehmen sollen, dass der Rest der etwa fünfzehn Kilometer langen Strecke im Akkubetrieb bewältigt werden kann.

Die entsprechenden Lastkraftwagen liefert SCANIA. Sie werden von der VW-Tochter zusammen mit Siemens entwickelt. In Schweden sind bereits Prototypen auf einer kürzeren Teststrecke unterwegs. In Deutschland werden Feldversuche bei Frankfurt und Lübeck durchgeführt werden.

Verfassungsbeschwerde gegen Paragraf 202d StGB

Gegen den Paragrafen 202d des Strafgesetzbuches haben jetzt eine Reihe von Journalisten und Bürgerrechtler Verfassungsbeschwerde eingelegt. Im Paragrafen 202d wird der Straftatbestand der Datenhehlerei festgelegt. Den Klagenden geht es darum, dass Vertreter der Presse nicht ausreichend geschützt sind, wenn sie mit Daten umgehen, die „geleakt“ sind, und unter Umständen kriminalisiert werden. Vor allem Blogger sind gefährdet, da die in Paragraf 202d beschriebenen Ausnahmeregeln sie gar nicht berücksichtigen.