Archiv der Kategorie: Sport

Eintracht gewinnt mit Glück letztes Heimspiel

Das letzte Heimspiel der Fußball-Bundesliga-Saison 2019/2020 gewann Eintracht Frankfurt knapp und glücklich mit 3:2 gegen den SC Paderborn. Die Eintracht begann spielbestimmend, aber nach etwa 15 Minuten wurden die Leistungen der Frankfurter immer schwankender. Nach Toren von Rode und Silva wurden mit 2:0 die Seiten gewechselt.

Die Eintracht begann auch die zweite Halbzeit in der Commerzbank-Arena druckvoll und baute ihre Führung in der 52. Minute auf 3:0 auf. In der 55. Minute erzählte Dräger einen Treffer für den SC Paderborn. Zwanzig Minuten später war die Abwehr der Frankfurter zu weit aufgerückt und die komplette Mannschaft in Tiefschlaf gefallen. Michel erzielte das 3:2 für Paderborn. Ein dritter Treffer der Paderborner zählte wegen Abseitsstellung nicht.

Keine Einsatzzeit mehr für Marco Russ

Marco Russ, dienstältester Spieler von Eintracht Frankfurt, saß heute, nach langer Verletzungspause zum dritten Mal in dieser Saison auf der Bank. Zur vorher angedachten Einwechslung kam es wegen des knappen Spielstand nicht mehr. Russ wird wie de Guzman und Fernandes in der kommenden Saison nicht mehr für die Eintracht spielen, allerdings als Analyst weiterhin für Eintracht Frankfurt tätig sein.

FC Bayern München feiert 30. Meisterschaft

Mit einem Sieg am gestrigen Abend bei Werder Bremen wurde der FC Bayern München Meister der Fußballbundesligasaison 2019/2020 und feierte damit seine 30. Meisterschaft – Rekord! Robert Lewandowski erzielte mit dem einzigen Tor des Abends einen persönlichen Rekord, den er in den beiden verbleibenden Spielen der Saison noch ausbauen kann. Torwart Manuel Neuer, der zum Schluss den knappen Sieg der Bayern mit einer Glanzparade festhielt, stach ebenfalls hervor.

Halbfinale Schluss für Eintracht Frankfurt im DFB-Pokalwettbewerb

Im Halbfinale des DFB-Pokals war 2020 nach einer zum Schluss ausgeglichenen Partie das Ende des Wettbewerbs erreicht: Bayern München gewann das Spiel in der Allianz-Arena mit 2:1. In der einseitig geführten ersten Halbzeit gingen die Bayern durch einen Flugkopfball von Ivan Perisic, die Flanke war von Thomas Müller gekommen, in Führung (14. Spielminute). Bayern München vergab in der ersten Halbzeit eine Reihe von Chancen, das Ergebnis weiter auszubauen.

In der zweiten Halbzeit traten die Spieler von Eintracht Frankfurt von Beginn an mit mehr Selbstbewusstsein auf, die Frankfurter gewannen zunehmend an Spielanteilen. In der 69. Spielminute dann der Ausgleich: Der Ball lief über Timothy Chandler und den gerade erst eingewechselten Daichi Kamada zum ebenfalls eingewechselten Danny da Costa, welcher das 1:1 erzielte. Zwei Bayern-Chancen später lagen die Münchner durch einen Treffer von Robert Lewandowski (74.) wieder in Führung.

Bayern München und Bayer04 Leverkusen werden das Endspiel um den DFB-Pokal am 4. Juli 2020 in Berlin bestreiten.

Eintracht Frankfurt blamiert sich: 0:2 gegen den 1. FSV Mainz 05

Mit 0:2 verlor Eintracht Frankfurt heute ihr Heimspiel in der Commerzbank-Arena gegen den Tabellenfünfzehnten 1. FSV Mainz 05. Harmlose Hessen hatten gegen die Mannschaft vom Rhein keine echte Torchance und blieben über 90 Minuten ideenlos. So entführten die Mainzer verdient durch ein Tor von Niakhaté kurz vor der Pause (43. Spielminute) und einen Treffer von Kunde (77.), dem ein Fehler von Hasebe und ein verlorener Zweikampf von Ilsanker vorausgegangen war, drei Punkte aus der Mainmetropole.

Spektakel in der Commerzbank-Arena

Im Dienstagspiel von Eintracht Frankfurt gegen den SC Freiburg gab es sechs Tore, aber keinen Sieger. Grifo bringt die Breisgauer in Führung, Silvo gleicht für die Eintracht aus. In der zweiten Halbzeit sind die Frankfurter überlegen, scheitern aber am SC-Torhüter Schwolow. Mitten in die Drangperiode der Eintracht erzielt Freiburg durch Petersen und Höler zwei weitere Treffer. Kamada in der 79. Minute und Chandler in der 82. Minute gleichen noch aus.

Eintracht Frankfurt hätte den Sieg verdient gehabt, scheiterte aber zu häufig an Freiburgs stärkstem Spieler, Torhüter Schwolow.

Eintracht Frankfurt mit verschlafenem Re-Start – 1:3 gegen die Gladbacher

Das muss man auch erst mal schaffen: Anstoß haben und nach etwas mehr als einer halben Minute 0:1 zurückliegen. Eintracht Frankfurt war beim heutigen Re-Start der Bundesliga im Samstagabendspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit den Köpfen wohl noch nicht auf dem Platz. Plea erzielte die Führung für Mönchengladbach bereits in der ersten Spielminute. Und in der 7. Spielminute schon das zweite Tor für die Borussen, Thuram war dieses Mal der schnellere. Anschließend wurde das Spiel zwar ausgeglichener, die Eintracht blieb aber harmlos. Es mangelte an den einfachen Dingen im Fußball, die Ballbehandlung war zu fehlerhaft. So wurden beim Stand von 0:2 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild, die Frankfurter mit dem eingewechselten Silva zwar nominell offensiver, aber weiterhin harmlos. Erst einen weiteren Gegentreffer, Bensebaini hatte in der 73. Spielminute per Foulelfmeter getroffen, und drei zu späte Spielerwechsel später traf Silva in der 81. Spielminute für die Eintracht das gegnerische Tor.

Zum Schluss verliert Eintracht Frankfurt verdient mit 1:3 gegen Borussia Mönchengladbach.

Am 15. Mai soll die Fußball-Bundesligasaison fortgesetzt werden

Ab 15. Mai soll die Saison in den beiden höchsten Fußballligen fortgesetzt werden. Dies hatte die DFL am Mittwochabend den 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga mitgeteilt. Das DFL-Präsidium hatte dies beschlossen, nachdem die Politik zuvor grünes Licht gegeben hatte.

Am morgigen Donnerstag wird die DFL die 36 Klubchefs in einer Videokonferenz versammeln. Es stehen noch neun Spieltage aus, die ohne Zuschauerbeteiligung in sogenannten „Geisterspielen“ ausgetragen werden werden.

Bundesliga-Spielpause bis mindestens Mai

Vertreter der 1.- und 2.-Fußballbundesliga haben sich darauf geeinigt, den Spielbetieb in den beiden Ligen bis mindestens zum 30. April ruhen zu lassen. Darauf haben sich die 36 Mitglieder in einer virtuellen Mitgliederversammlung verständigt. Ob nach dieser Pause der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, sei allerdings offen. Zur Zeit ruht der Spielbetrieb wegen der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.

Eintracht-Spiel gegen den FC Basel doch ohne Zuschauer in der Arena

Haben heute Vormittag das Gesunheitsam Frankfurt am Main und Eintracht Frankfurt in einer gemeinsamen Presseerklärung noch verkündet, dass das Spiel gegen den FC Basel in der Commerzbank-Arena am morgigen Donnerstag unter Auflagen mit Zuschauern stattfinden könne, ist diese Nachricht durch die Umstände um der Coronavirus SARS-VoD-2 längst überholt:

Das Spiel der Europa League gegen Basel findet am morgigen Donnerstag, dem 12. März 2020, vor leeren Rängen statt!

VfB Unterliederbach: Erste Mannschaft startet erfolgreich ins Jahr 2020

Die 1. Mannschaft des VfB Unterliederbach gewann ihr erstes Pflichtspiel im Jahr 2020 in der Gruppenliga Wiesbaden beim FSV Hellas Schierstein, – 3:4 stand es nach dem Abpfiff. Die Tore für den VfB schossen Matthews (17. Spielminute), Asbai (63.) und Antinac (80. und 84.). Der VfB Unterliederbach schob sich mit diesem Auswärtssieg auf Rang 4 der Tabelle.

Der zweiten Mannschaft gelangen in der Kreisliga B Maintaunus zwar auch vier Auswärtstreffer, verlor aber dennoch deutlich mit 4:7.