Archiv der Kategorie: Sport

Seine Hosenträger noch nicht richtig justiert …

… hatte Torhüter Kevin Trapp gestern bei seinem erneuten Einstand bei Bundesligist Eintracht Frankfurt in der Commerzbank-Arena, ein Beinschuss leitete die Frankfurter Niederlage gegen Werder Bremen ein. Eine rote Karte für Willems sorgte dafür, dass die Eintracht eine Stunde in Unterzahl spielen musste. Dennoch gelang früh in der zweiten Halbzeit der Ausgleich (Haller, Elfmeter). Den Siegtreffer erzielten die Werderaner in der sechsten Minute der Nachspielzeit durch einen direkt verwandelten Freistoß.

In bedenkliche Regionen abgestürzt …

… ist der Gruppenligist VfB Unterliederbach, der am heutigen Sonntag mächtig unter die Räder geriet. 6:1 hieß es am Ende des Spiels RSV Weyer gegen den VfB Unterliederbach, was nach sechs Spieltagen Platz 13 für die Unterliederbacher bedeutet.

Besser erging es der zweiten Mannschaft des VfB in der Kreisliga B Maintaunus. Diese konnte beim Auswärtsspiel bei der SV Hofheim II alle drei Punkte entführen und steht jetzt auf Platz 6 der Tabelle.

VfB gibt rote Laterne rasch wieder ab

Der VfB Unterliederbach, nach zwei Spieltagen Tabellenletzter der Gruppenliga Wiesbaden, nutzte die beiden Spieltage dieser Woche zum Sprung in die vordere Tabellenhälfte. Im in der zweiten Hälfte besonders farbenfroher Heimspiel mit sechs gelben Karten, einer gelbroten und einer roten Karte gewannen die Unterliederbacher gegen den SV 1913 Niedernhausen mit 2:1.

Am heutigen Sonntag gelang dem VfB dann noch ein Sieg beim neuen Tabellenletzten SG Kirberg/Ohren/Nauheim. Das Spiel war zwar weniger farbenfroh, dafür fiel der Sieg mit zwei Toren Unterschied klarer aus. 2:4 hieß es am Ende.

Die zweite Mannschaft des VfB Unterliederbach, die in der Kreisliga B Maintaunus spielt ist derweil weniger erfolgreich. Auffallend ist hier, dass sich die Mannschaft in der Fremde immer acht Tore hat einschenken lassen.

Eintracht Frankfurt blamiert sich

Die erste Runde des DFB-Pokals der Saison 2018/2019 war für den Pokalsieger der Vorsaison auch gleich die letzte. Sang- und klanglos verlor man am heutigen Samstag gegen den SSV Ulm 1846 Fußball. 2:1 hieß es zum Schluss im Spiel Regionalligist gegen Bundesligist, wobei ein Klassenunterschied nie festzustellen war.

Die Eintracht zeigte sich im Ulmer Donaustadion uninspiriert, und in den entscheidenden Szenen fehlte es den Frankfurter Spielern an Tempo. Kenner der Mannschaft haben die heutige Niederlage kommen sehen, hatte sie doch schon im Supercup eine ähnlich schlechte Leistung gezeigt.

Eintracht Frankfurt ist DFB-Pokalsieger – 3:1 Sieg über Bayern München

Überraschend hat Eintracht Frankfurt das Endspiel im DFB-Pokal gegen Bayern München mit 3:1 durch Tore von Ante Rebic (11. und 82. Spielminute) und Mijat Gacinovic (90 +6.) gewonnen. Robert Lewandowski hatte in der 53. Spielminute den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt.

Bayern München spielte im Berliner Olympiastadion und die Eintracht verteidigte diszipliniert und setzte auf Konter. Die Bayern hatten 77 % Ballbesitz, sie schossen zweiundzwanzig mal auf das Tor der Frankfurter, hatten zweimal die Latte getroffen und in der Verlängerung mit einer Schiedsrichterentscheidung gehadert. Die Frankfurter schossen acht mal aufs Tor und trafen dreimal.

Für Eintracht Frankfurt ist das der fünfte Titel im DFB-Pokal, der erste seit drei Jahrzehnten.

Eintracht Frankfurt beendet Saison 2017/2018 mit Niederlage

Eintracht Frankfurt verlor das heutige Auswärtsspiel bei Schalke 04 mit 0:1. Den Gelsenkirchenern genügte eine gelungene Standardsituation zum Sieg am letzten Spieltag der Bundesligasaison 2017/2018. Die Frankfurter spielten zwar kampfstark gegen überlegene Schalker, blieben aber zu ideenlos, – hier hätte nur ein Fußballgott helfen können.

Dieser weilte wohl in München und verhalf dort dem VfB Stuttgart zum klaren Sieg gegen die Bayern, womit der VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt vom 7. Tabellenplatz verdrängte. Der Hamburger SV tritt erstmals in der Vereinsgeschichte den Weg in die 2. Liga an, der VfL Wolfsburg spielt in der Relegation gegen Holstein Kiel.

Eintracht Frankfurt hat noch das Pokalendspiel gegen Bayern München vor sich, die letzte Möglichkeit in der nächsten Saison in der Europa League zu spielen. Auch die Bayern sind zu schlagen …

 

Eintracht Frankfurt wahrt Chance auf Europa – Alex Meier trifft

Am vorletzten Spieltag der Bundesligasaison 2017/2018 wahrte Eintracht Frankfurt die Chance an der Teilnahme am Europäischen Wettbewerb. Ein 3:0 Sieg in einem kampfbetonten Spiel gegen den Hamburger SV in der heimischen Commerzbank-Arena vertagte die endgültige Entscheidung beim Kampf um die Europapokalplätze auf den letzten Spieltag.

Emotionaler Höhepunkt in der Arena war das Tor von Alex Meier, der erst in der 87. Spielminute eingewechselt worden war, in der ersten Minute der Nachspielzeit. Es war Alex Meiers erster Auftritt in der aktuellen Saison der Fußballbundesliga.

Eintracht Frankfurt verliert Debütantenball

Eintracht Frankfurt verlor am 32. Spieltag der Fußballbundesliga ihr Spiel bei Tabellenführer Bayern München klar mit 1:4. Die Bayern traten nach ihrer Niederlage gegen Real Madrid mit drei Bundesligadebütanten an, gingen aber Ende der ersten Halbzeit in Führung. Sandro Wagner hatte dem jungen Niklas Dorsch aufgelegt. Den zweiten Treffer der Münchner durch Wagner konterte die Eintracht zwar noch mit Sebastian Hallers ersten Treffer seit dem vergangenen Januar, aber in den Schlussminuten wurde es bitter für die Frankfurter. Rafinha und Niklas Süle sorgten für den Endstand.

In der 59. Minute brachte auch Eintracht Frankfurt einen Debütanten, Neuling Marijan Cavar durfte für Mijat Gacinovic ran.

 

Eintracht im DFB-Pokal weiter

Nach einem niemals gefährdetem 3:0-Sieg gegen Mainz 05 steht Eintracht Frankfurt im Halbfinale des DFB-Pokals. Während die Frankfurter eine solide Leistung boten, leisteten die Mainzer sich üble Schnitzer in der Abwehr. Ein Eigentor und zwei Vorlagen Mainzer Abwehrspieler führten zu dem deutlichen Ergebnis. In der 82. Minute handelte sich Latza zu allem Überfluss auch noch die Rote Karte nach Frustfaul an Fabian ein.

Eintracht Frankfurt verliert deutlich

Sang- und klanglos ging Eintracht Frankfurt im ersten Sonntagsspiel des 21. Spieltages der Fußballbundesliga gegen den FC Augsburg unter, – 0:3 hieß es nach 90 Spielminuten. Die Frankfurter bekamen die schnellen Außenbahnspieler des FC nie in den Griff, die Innenverteidiger patzten das eine oder andere Mal und der Sturm blieb harmlos. So hatte es die Eintracht Torwart Lukas Hradecky zu verdanken, dass der Sieg der Augsburger nicht noch deutlicher ausfiel.