Bilder

Der „hässliche” Osten von Unterliederbach

Herbst in Unterliederbach
Die ersten Blätter verfärben sich. Es ist Herbst in Unterliederbach.

Es ist eigentlich ganz schön im „hässlichen” Osten von Unterliederbach. Die ersten Blätter verfärben sich, es ist Herbst. Die Tage werden immer kürzer, und bald werden auch die Bäume in dem kleinen Park zwischen Euckenstraße und Grauem Stein keine Blätter mehr tragen.

Es soll Unterliederbacher geben, die sich noch nie östlich der Gotenstraße aufgehalten haben. Andererseits könnte man auf die Idee kommen, dass auf dieser Seite immer nur dort Herbst ist …

Schilderwald auf der Königsteiner Straße

Schilderwald auf der Königsteiner Straße im GegenlichtBlick auf Schilder in der Königsteiner Straße im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach. Der Blick  geht von der Tischgruppe eines Cafés aus Richtung Süden. Das milchige Licht rührt daher, dass die Sonne, von den Blättern der Bäume gefiltert, gerade aus der entgegengesetzten Richtung hereinfällt. Vielen Betrachtern werden die Farben Rot, Weiß und Schwarz und die Zahl „30” fehlen.

Frankfurter Stadtansichten (8)

Turm und Kreuz der Matthäuskirche in Frankfurt am MainEs ist fast ein Wunder, dass Turmspitze und Kreuz der evangelischen Matthäuskirche in Frankfurt am Main auf diesem Foto, dass von der Ecke Kaiserstraße / Am Hauptbahnhof aus aufgenommen worden ist, noch zu sehen ist. Anfang des Jahrtausends hatte der Evangelische Regionalverband beschlossen, die Kirche abzureißen und das Grundstück zu verkaufen. Allerdings fand sich für das Grundstück genauso wenig ein Käufer wie für das benachbarte Grundstück, auf dem das frühere Polizeipräsidium steht. Nach neusten Planungen soll auf dem Areal hinter der Kirche der Bau eines 130 Meter hohen Gebäudes möglich sein, wenn die Kirche erhalten oder in den Hochhausbau integriert wird.

1. Höchster-Blues-Festival: Die Sonne lässt sich blicken

IKatzeBlues locken die Sonne während des 1. Höchster-Blues-Festivals heraus
iKatzeBlues spielen die Sonne herbei

Ab 15 Uhr ließ sich die Sonne immer wieder mal blicken und schon füllte sich auch das Festival-Gelände im Höchster Brüningpark, Veranstaltungsort des 1. Höchster-Blues-Festivals. Am heutigen Sonntag findet erstmals ein Blues-Festivals von diesem Umfang im Frankfurter Stadtteil Höchst im Rahmen des Höchster Schlossfestes statt. Das Festival geht noch bis etwas 21 Uhr. Anschließend wird auf einer Großleinwand das Endspiel zur Fußballweltmeisterschaft zwischen Argentinien und Deutschland gezeigt.

Link: Das 1. Höchster-Blues-Festival in Bildern

Brüningpark: Vorbereitung auf das Public Viewing

Unterm gelben Regenschirm: Die Sängerin der Band Miss
Miss-Sängerin mit gelbem Regenschirm vor der Bühne, – das Wetter hätte zum 1. Höchster-Blues-Festival wirklich besser sein können.

1. Höchster-Blues-Festival oder Vorbereitung auf das Public Viewing am späten Abend? Egal, feucht-fröhlich ging es am Sonntag ab dem Vormittag im Höchster Brüningpark her. Blues-Bands aus der Region und auch von weiter her spielten auf. Vor wechselnder Zuschauerzahl und bei höchst wechselhaftem Wetter ließen sich Musiker und Zuschauer die Laune nicht verderben. Nur dem Veranstalter stellt sich die bange Frage, ob bei dem Zuschauerzuspruch im nächsten Jahr noch ausreichend Sponsoren für die Veranstaltung gefunden werden können.

Link: Das 1. Höchster-Blues-Festival in Bildern