Schlagwort-Archive: Bundesliga

Adi Hütter bleibt bis 2023 Eintracht-Trainer

Fußballtrainer Adi Hütter hat seinen Vertrag mit dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt um weitere zwei Jahre verlängert. Verlängert wurden auch die Verträge mit den Co-Trainern. Damit wird bei Eintracht Frankfurt kontinuierliches Arbeiten auch in der Zukunft möglich. Jetzt müssen allerdings auch die Veränderungen im Jugendbereich Früchte tragen. Denn gerade das Testspiel gegen Ajax Amsterdam am vergangenen Samstag hatte gezeigt, was gut ausgebildete Jugendspieler zu leisten vermögen. Bei der Eintracht scheinen Jugendspieler, die einen Profivertrag erhalten, nur dazu zu dienen, Verbandsregularien einzuhalten, aber nicht dazu, als Fußballspieler eingesetzt zu werden. Hier sind Verein und Trainer in Zukunft gefordert.

Eintracht gewinnt mit Glück letztes Heimspiel

Das letzte Heimspiel der Fußball-Bundesliga-Saison 2019/2020 gewann Eintracht Frankfurt knapp und glücklich mit 3:2 gegen den SC Paderborn. Die Eintracht begann spielbestimmend, aber nach etwa 15 Minuten wurden die Leistungen der Frankfurter immer schwankender. Nach Toren von Rode und Silva wurden mit 2:0 die Seiten gewechselt.

Die Eintracht begann auch die zweite Halbzeit in der Commerzbank-Arena druckvoll und baute ihre Führung in der 52. Minute auf 3:0 auf. In der 55. Minute erziehlte Dräger einen Treffer für den SC Paderborn. Zwanzig Minuten später war die Abwehr der Frankfurter zu weit aufgerückt und die komplette Mannschaft in Tiefschlaf gefallen. Michel erzielte das 3:2 für Paderborn. Ein dritter Treffer der Paderborner zählte wegen Abseitsstellung nicht.

Keine Einsatzzeit mehr für Marco Russ

Marco Russ, dienstältester Spieler von Eintracht Frankfurt, saß heute, nach langer Verletzungspause zum dritten Mal in dieser Saison auf der Bank. Zur vorher angedachten Einwechslung kam es wegen des knappen Spielstand nicht mehr. Russ wird wie de Guzman und Fernandes in der kommenden Saison nicht mehr für die Eintracht spielen, allerdings als Analyst weiterhin für Eintracht Frankfurt tätig sein.

FC Bayern München feiert 30. Meisterschaft

Mit einem Sieg am gestrigen Abend bei Werder Bremen wurde der FC Bayern München Meister der Fußballbundesligasaison 2019/2020 und feierte damit seine 30. Meisterschaft – Rekord! Robert Lewandowski erzielte mit dem einzigen Tor des Abends einen persönlichen Rekord, den er in den beiden verbleibenden Spielen der Saison noch ausbauen kann. Torwart Manuel Neuer, der zum Schluss den knappen Sieg der Bayern mit einer Glanzparade festhielt, stach ebenfalls hervor.

Eintracht Frankfurt blamiert sich: 0:2 gegen den 1. FSV Mainz 05

Mit 0:2 verlor Eintracht Frankfurt heute ihr Heimspiel in der Commerzbank-Arena gegen den Tabellenfünfzehnten 1. FSV Mainz 05. Harmlose Hessen hatten gegen die Mannschaft vom Rhein keine echte Torchance und blieben über 90 Minuten ideenlos. So entführten die Mainzer verdient durch ein Tor von Niakhaté kurz vor der Pause (43. Spielminute) und einen Treffer von Kunde (77.), dem ein Fehler von Hasebe und ein verlorener Zweikampf von Ilsanker vorausgegangen war, drei Punkte aus der Mainmetropole.

Spektakel in der Commerzbank-Arena

Im Dienstagspiel von Eintracht Frankfurt gegen den SC Freiburg gab es sechs Tore, aber keinen Sieger. Grifo bringt die Breisgauer in Führung, Silvo gleicht für die Eintracht aus. In der zweiten Halbzeit sind die Frankfurter überlegen, scheitern aber am SC-Torhüter Schwolow. Mitten in die Drangperiode der Eintracht erzielt Freiburg durch Petersen und Höler zwei weitere Treffer. Kamada in der 79. Minute und Chandler in der 82. Minute gleichen noch aus.

Eintracht Frankfurt hätte den Sieg verdient gehabt, scheiterte aber zu häufig an Freiburgs stärkstem Spieler, Torhüter Schwolow.

Am 15. Mai soll die Fußball-Bundesligasaison fortgesetzt werden

Ab 15. Mai soll die Saison in den beiden höchsten Fußballligen fortgesetzt werden. Dies hatte die DFL am Mittwochabend den 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga mitgeteilt. Das DFL-Präsidium hatte dies beschlossen, nachdem die Politik zuvor grünes Licht gegeben hatte.

Am morgigen Donnerstag wird die DFL die 36 Klubchefs in einer Videokonferenz versammeln. Es stehen noch neun Spieltage aus, die ohne Zuschauerbeteiligung in sogenannten „Geisterspielen“ ausgetragen werden werden.

Bundesliga-Spielpause bis mindestens Mai

Vertreter der 1.- und 2.-Fußballbundesliga haben sich darauf geeinigt, den Spielbetieb in den beiden Ligen bis mindestens zum 30. April ruhen zu lassen. Darauf haben sich die 36 Mitglieder in einer virtuellen Mitgliederversammlung verständigt. Ob nach dieser Pause der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, sei allerdings offen. Zur Zeit ruht der Spielbetrieb wegen der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.

Harmlose Eintracht holt Punkt in Düsseldorf

Im dritten Bundesligaspiel 2020 gelang es Eintracht Frankfurt nicht, den guten Eindruck der ersten beiden Spiele zu untermauern. In einem von Fehlpässen geprägten Spiel sorgten zwei Standards für die beiden Tore- Für Frankfurt war nach einem Freistoß Timothy Chandler der glückliche, der mit dem Schlusspfiff den Ausgleich erzielte-

Zuvor war Fortuna Düsseldorf mit einem Freistoß nach schwach gestellter Mauer in Führung gegangen. Der Schuss von Kaan Ayhan war von der Mauer für Kevin Trapp unerreichbar ins eigene Tor abgefälscht worden. In der ersten Halbzeit gab es einen gefährlichen Schuss von Timothy Chandler auf das Tor der Fortunen. Ein Doppelwechsel gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schien die Frankfurter zu schwächen.

Eintracht Frankfurt gewinnt 2:0 gegen RB Leipzig

2:0 gewann am heutigen Nachmittag die Eintracht aus Frankfurt gegen Tabellenführer RB Leipzig. Almamy Touré mit einem Traumtor und Filip Kostic waren die Frankfurter Torschützen. War der RB Leipzig in der ersten Halbzeit noch klar überlegen, konnte die Eintracht nach rascher Führung in der zweiten Halbzeit das Spiel ausgeglichener gestalten. In der 4. Minute der Nachspielzeit gelang dann der Treffer zum Endergebnis. Die Leipziger standen zu dem Zeitpunkt mit fünf – allerdings wenig effektiven – Stürmern auf dem Platz!

Eintracht startet gut in die Rückrunde

Eintracht Frankfurt gewinnt das heutige Auswärtsspiel gegen die TSG Hoffenheim mit 2:1, Bas Dos und Timothy Chandler waren die Torschützen für die Frankfurter. In der ersten Halbzeit hatte die Eintracht das Spiel gut im Griff, geriet aber nach dem schnellen Ausgleich durch die Hoffenheimer in der zweiten Halbzeit gehörig unter Druck. Erst die erneute Führung durch Timothy Chandler brachte wieder Ruhe ins Spiel.

Nach zuletzt sieben nicht gewonnenen Spielen in der Bundesliga und dem Abrutschen auf den 13. Tabellenplatz, der Abstand zum Relegationsplatz betrug nur noch drei Punkte, war der heutige Sieg äußerst wichtig.

Für Eintracht Frankfurt geht es nächste Woche am Samstag um 15:30 Uhr gegen den RB Leipzig in der Commerzbank-Arena weiter in der Fußball-Bundesliga.