Dampfsonderzug „Rund um Frankfurt X”

Schnellzugdampflokomotive quert die Nidda bei Frankfurt am Main Rödelheim
Diese Brücke über die Nidda wird der Dampfsonderzug am 27.10.2013 kurz nach seiner Abfahrt in Frankfurt-Rödelheim um 11:40 Uhr überqueren.

Zum zehnten Mal heißt es am Sonntag, dem 27. Oktober 2013, bei der Historischen Eisenbahn Frankfurt e.V. (HE) „Rund um Frankfurt” und wie schon neun Mal zuvor bedeutet das, dass die Fahrt nicht so ganz um Frankfurt herum geht. Dafür geht es dann nach Darmstadt, wo eine Scheineinfahrt fotografiert und gefilmt werden kann und anschließend nach Mainz-Kastel, wo auf dem Weg die fotogene Kostheimer Brücke liegt.

Der von der schweren Schnellzuglokomotive 01 118 (Stand 20.10.2013) gezogene Dampfsonderzug startet um 10:57 Uhr am Frankfurter Südbahnhof. Die Fahrt führt in einem Bogen über den Main nach Frankfurt-Rödelheim, was es den Fahrgästen erlaubt, die Frankfurter Skyline von Westen zu fotografieren. In Rödelheim wird 01 118 umgesetzt, so dass die Fahrt Richtung Darmstadt Schornstein voraus erfolgt. In Darmstadt ist dann Zeit, das liebevoll restaurierte über hundert Jahre alte Bahnhofsgebäude zu besichtigen. Am Darmstädter Hauptbahnhof soll dann auch eine Scheineinfahrt aus Richtung Norden erfolgen.

Weiter geht es dann über die Strecke der ehemaligen Hessischen Ludwigsbahn über Mainz-Bischofsheim und die Kostheimer Brücke nach Mainz-Kastel. Von dort aus fährt der Zug nach einem Lokumlauf wieder über die Kostheimer Brücke zurück zum Frankfurter Südbahnhof, wo der Sonderzug um 14:50 Uhr seine Rundfahrt beenden wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.