„Scheuerwehr“ auch in Frankfurt

Der Bundesverband Taxen und Mietwagen (BZP) hat für heute, den 10. April 2019 zu einem bundesweiten Aktionstag aufgerufen. Der Protest richtet sich gegen Bestrebungen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, die Auflagen für Fahrdienstleister wie Uber zu lockern. Taxiunternehmen sehen in der Lieberalisierung des Fahrdienstmarktes eine existenzbedrohende Situation für Unternehmen und Mitarbeiter.

Die größte Aktion findet in Berlin statt. Dort wollen sich mehrere tausend Taxifahrer nach einer Sternfahrt im Schritttempo am Brandenburger Tor um 13:30 Uhr zu einer Kundgebung treffen, zu der sich auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) angekündigt hat.

In Hessen gibt es ein Autokorso mit Kundgebung in der Landeshauptstadt Wiesbaden. Hier sind auch Taxifahrer aus Frankfuhrt am Main beteiligt. Größere Aktionen finden auch in Hamburg, Düsseldorf, Dresden, Saarbrücken und Stuttgart statt. In einem Live-Ticker des Bundeszentralverbands Taxi und Mietwagen kann man sich über die Aktivitäten informieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.