Amiga Workbench im Browser?

Guru Meditation mit SchönheitsfehlerAmiga Workbench mit Amiga UhrAmiga - alte BekannteDieser Tage bin ich im weltweiten Netz über eine Seite gestolpert, die mich an zwei meiner alten  Computer erinnerte. Schon die Begrüßung kam mir irgendwie vertraut vor, auch wenn sich Unvertrautes eingeschlichen hatte. Ja, ich hatte Javascript im Firefox nicht aktiviert. Die Speicherangaben erschienen mir höher als das, was mir meine Erinnerung mitteilte, aber die Amiga Uhr lief und einige Dateien ließen sich ohne Problem öffnen. Nein, eine weitere Guru-Meditation kam mir nicht in die Quere.

Anfang der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts gab es einen Computer mit dem schönen Namen Amiga und der damals gerade aktuellen Workbench Version 3.5. Amiga stand für Multitasking und überragende Multimedia-Eigenschaften. Commodore war allerdings schon dabei, die technischen Entwicklungen zu verschlafen, und stand bald vor dem Konkurs.

Einen Amiga im Browser? Leider nicht ganz: Michael Rupp hat auf seiner Internet-Seite eine Amiga Workbench Simulation in Javascript abgebildet. Ein paar Minuten kann man sich schon damit beschäftigen.

Hier der Link zu TAWS: http://www.taws.ch/

Und nicht so ernst nehmen, – kostet ja nichts…

Eure Klapperschlange

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.