Aufgeschnappt:

Heute habe ich in der Jüdischen Allgemeinen über Eugen aus Frankfurt gelesen, der nach Aussagen von Freunden und Verwandten nie über das Tortellini-Warmmachen hinausgekommen ist, jetzt aber täglich am Herd steht. Er kocht für etwa fünf Minuten seine Mund-Nase-Masken ab, die er anschließend trocknet und bügelt. Angeblich denkt er derzeit über den Einsatz von Gewürzen nach …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.