Seniorinnen und Senioren wiederholt Opfer von Trickdieben

Symbolbild "Blaulicht"

Gleich zu Beginn des Jahres sind in Frankfurt am Main mehrere Seniorinnen und Senioren Opfer von Trickbetrügern geworden. Dabei waren gestern Personen in gleich drei nördlichen Stadtteilen betroffen. Auch ein Vorfall in Niederrad wurde bekannt. In allen Fällen wurde Bargeld oder Schmuck gestohlen, wobei der Schaden teilweise einen vierstelligen Euro-Betrag erreichte. In allen Fällen hatten sich die Täter als Handwerker ausgegeben.

Die Polizei weist darauf hin, dass man keine fremden Personen ins Haus oder die Wohnung lassen soll. Täter und Täterinnen geben oftmals vor, Handwerker oder von der Polizei zu sein, um in diee Wohnung und an diee Wertsachen zu gelangen. Man soll deshalb besonders vorsichtig sein, wenn Personen ohne Termin vor der Tür stehen und die Polizei rufen. (Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Pressestelle)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.