WordPress in der Version 4.9.6 erschienen

Das weit verbreitete Content Management System WordPress ist heute in der Version 4.9.6 erschienen. Das „kleine“ Update installiert sich nicht selbständig, sondern muss über das Dashboard aktiviert werden. WordPress 4.9.6 enthält wichtige Funktionalitäten, die helfen sollen, Internetseiten oder einen Blog DSGVO-konform zu machen. So ist es mit dieser Version von WordPress möglich persönliche Daten zu exportieren, persönliche Daten zu löschen und eine Datenschutzerklärung zu erzeugen.

Die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) betrifft neben Firmen und Vereine auch jeden Betreiber von Internetseiten. Sie soll sicherstellen, dass von den Bürgern in der EU nicht übermäßig viele Daten gesammelt werden. Vor allem muss durch technische Vorkehrungen sichergestellt sein, dass nicht automatisch beim Betreten einer Seite persönliche Daten an ein anderes System, zum Beispiel Google+ oder Facebook, übertragen werden und der Nutzer durch eine in der Vergangenheit schon notwendige Datenschutzerklärung transparent über die eventuelle Nutzung seiner Daten aufgeklärt wird. Ein Verstoß gegen die DSGVO kann teuer werden.

Mit WordPress gestaltet man Blogs und Internet-Seiten. WordPress ist sehr einfach zu bedienen und ermöglicht es auch dem Einsteiger rasch zu ansehnlichen Ergebnissen für eine Internet-Präsenz zu kommen. WordPress ist quelloffen (Open Source) und kann von jedermann frei genutzt werden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.