Polizeieinsatz am Höchster Bahnhof

Am Morgen des 28. April 2018 verursachte ein sechzigjähriger Mann, von dem Gefahr auszugehen schien, einen Großeinsatz der Polizei auf dem Bahnhofsvorplatz des Höchster Bahnhofs. Der aus Kelkheim stammende Mann war mit Axt und Messer bewaffnet und saß in einem Transporter. Als er nach etwa zwei Stunden gegen 10 Uhr sein Fahrzeug verließ, wurde er von der Polizei festgenommen und einer psychiatrischen Einrichtung übergeben.

In Folge des Einsatzes kam der Busverkehr nicht nur rund um den Höchster Bahnhof zum erliegen. (Quelle: Pressestelle des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.