Fünf Fahrzeuge an Unfall auf der A66 beteiligt

Am Dienstag, dem 30. Oktober 2018, ereignete sich gegen 19:40 Uhr eine Unfallserie, an der fünf Fahrzeuge beteiligt waren. Ein Schwerverletzter, eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 90.000 Euro waren das Resultat.

Zuerst hatte ein Corsa-Fahrer bei regennasser Fahrbahn von der Autobahnauffahrt Höchst kommend und in Richtung Wiesbaden fahrend die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und über die Fahrbahn geschleudert. Er kollidierte mit einem FIAT Freemont, der in die Leitplanken krachte und dessen Fahrer schwer verletzt wurde. Zwei dem FIAT folgenden Fahrzeuge, ein Peugeot 208 und ein Mercedes AMG, konnten rechtzeitig bremsen, wurden aber von einem Ford Ranger ineinander geschoben. Dabei wurde die Fahrerin des Peugeot leicht verletzt.

Die A66 in Richtung Wiesbaden musste daraufhin wegen Bergungs- und Reinigungsarbeiten bis etwa 21:30 Uhr gesperrt werden. (Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Pressestelle)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.