Eintracht Frankfurt gewinnt glücklich durch späten Treffer von Haller

Mit einem Treffer kurz vor Schluss hat Sebastian Haller die Partie der Frankfurter Eintracht gegen Werder Bremen am 11. Spieltag der Fußballbundesligasaison 2017/18 entschieden. Es war übrigens Hallers erster Schuss auf Tor in diesem Spiel.

Zuvor hatte Ante Rebic die Eintracht in der 17. Spielminute in Führung gebracht. Werder Bremen gelang aber schon acht Minuten später der Ausgleich (Moisander, 25. Spielminute). Danach war mehrmals Lukas Hradecky gefordert, der in drei Szenen kurz vor Ende der ersten Halbzeit sein ganzes Können aufbieten musste, um einen Rückstand der Frankfurter zu verhindern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.