Eintracht Frankfurt: Aua, schon wieder Aue!

Eintracht Frankfurt ist mit einer blamablen Leistung in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den 1. FC Erzgebirge Aue ausgeschieden. In der Partie Drittligist gegen Erstligist blieben die Frankfurter über die gesamte Spielzeit chancenlos. Max Wegner erzielte in der 74. Minute den Siegtreffer. Die Auer, weit seltener am Ball als ihr Gegner, erspielten sich bereits in der ersten Halbzeit mehr Chancen und ziehen damit verdient zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte in das Achtelfinale des DFB-Pokals ein.

Der 1. FC Erzgebirge Aue hat Eintracht Frankfurt schon einmal aus dem Pokal-Wettbewerb gekegelt. Das war am 19. August 2012. Aue spielte damals noch in der zweiten Liga. Trainer der Frankfurter war Armin Veh.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.